Testbericht

Grafikfilter: Traumtänzer

31.7.2002 von Redaktion pcmagazin und Peter Knoll

Die DreamSuite Series Two des bekannten Plug-in-Herstellers Auto FX enthält zwölf Effekte mit vielseitigen Varianten. Sie können unterschiedliche Filmrahmen erzeugen, die sich individuell beschriften lassen. Sie simulieren aber auch ebenso überzeugend Filmkorn, Puzzlestücke und Muster.

ca. 0:40 Min
Testbericht
Grafikfilter: Traumtänzer
Grafikfilter: Traumtänzer
© Testlabor Printredaktionen

Die Einstell- Optionen lassen sich per Schieberegler oder per Klick auf die Schaltflächen genau einstellen, die Eingabe der Prozentzahlen per Tastatur verweigerte die DreamSuite.

Im Gegensatz zu anderen Filterpaketen, die nur als Plug-ins funktionieren, läuft die DreamSuite auch als eigenständiges Programm. Sie funktionierte im Test auch mit Photoshop 7.0, mit dem manch anderer Filter nicht zusammenarbeitet. Sie unterstützt, auch für Profi- Filter keineswegs selbstverständlich, auch Bilder im CMYK-Modus - solange sie in 8 Bit Farbtiefe pro Kanal vorliegen. Beim Versuch, 16-Bit-Fotos zu filtern, stürzte Auto FX auf unserer Testplattform (AMD XP 1800+, Windows XP) mit der Fehlermeldung Unhandled Exception sofort ab.

Angesichts des hohen Preises von 149 US-Dollar für lediglich zwölf Filter, die zudem nicht einmal besonders originell sind, lohnt sich der Kauf dieses speziellen Pakets nur für Profis - sofern diese die gebotenen Effekte häufiger brauchen. Die Filter arbeiten zudem ausgesprochen langsam.

http://www.autofx.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…