Testbericht

Grafik-Tabletts: Zeichenbrett

24.3.2006 von Redaktion pcmagazin

Displays im 16:10-Format bieten optimale Wiedergabe von DVD-Kinofilmen und stellen mehr Arbeitsfläche zur Verfügung. Diesem Trend folgend hat Wacom seine Intuos-3-Serie angepasst. Die Tabletts mit einer Größe von DIN A5 oder größer sind ab sofort auch in einer Wide- Version verfügbar. Vorteil: Der Bildschirm und die projizierte Fläche auf dem Tablett haben das gleiche Format. Damit ist keine Interpolation bei der Positionierung des Mauszeigers notwendig und korrektes Arbeiten möglich.

ca. 0:35 Min
Testbericht
Grafik-Tabletts: Zeichenbrett
Grafik-Tabletts: Zeichenbrett
© Testlabor Printredaktionen

Der Stift reagiert bei Druckstärke und Positionierung sehr gut. Er ist mit einem Radiergummi ausgestattet und wird mit unterschiedlichen Stiftspitzen geliefert. Über die Pen-ID lässt sich der Stift auf jedes Programm anpassen und mit Funktionen versehen. Dies gilt auch für die Funktionsfelder auf beiden Seiten der Arbeitsfläche. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus ExpressKeys für häufig benutzte Tasten und einem Touch Strip, mit dem man in einem Dokument scrollen kann. Eine Maus ist nicht im Lieferumfang enthalten. Neben den Treibern für das Tablett, hat der Hersteller das Malprogramm Corel Essentials 2 von Corel und eine Lernprogramm dem Tablett mitgegeben.

Das auf 16:10-Displays angepasste Intuos- 3-Tablett sorgt für reibungsloses Arbeiten auf Breitbild-Displays. Sprünge durch Interpolationen werden vermieden, was korrektes Positionieren des Mauszeigers gewährleistet.

Preis: 429,- Euro Punkte: 88 Gesamtwertung: sehr gut

http://www.wacom.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…