Schnellste Single-GPU Grafikkarte der Welt

Geforce GTX 1080 Ti im Test: Zotacs Founders Edition auf dem Prüfstand

31.3.2017 von Oliver Ketterer

Zotac liefert uns die – laut Nvidia – derzeit schnellste Grafikkarte der Welt. Im Test beweist sich die Zotac Geforce GTX 1080 Ti Founders Edition.

ca. 1:50 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Geforce GTX 1080 Ti im Test: Zotacs Founders Edition auf dem Prüfstand
  2. Geforce GTX 1080 Ti: Test-System, Benchmark-Video und Fazit
Zotac Geforce GTX 1080 Ti im Test
Wir haben uns die Zotac Geforce GTX 1080 Ti in der Founders Edition angeschaut.
© PC Magazin

Pro

  • 4K-Leistung
  • Lautstärke
  • Temperatur

Contra

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis-Leistung: ausreichend


94,0%

Die GTX 1080Ti Founders Edition ist in der Tat die Krönung, wenn es um 3D-Grafik geht, insbesondere auch wenn das Spiel mit 4K-Auflösung betrieben wird oder eine VR-Brille zum Einsatz kommen soll. Genau für diese Einsatzszenarien ist die Karte prädestiniert und sie soll zudem reichliche Reserven bieten. Im Klartext: auch bei höchsten Ansprüchen darf die Bildwiederholrate nicht soweit einbrechen, dass das Auge Ruckler erkennt. Die niedrigsten Bildwiederholraten eines Spielebenchmarks sollten demnach nicht unter 25 besser 30 fps (frames per second) fallen.

Charakteristika des neuen Königs

Das neue Spitzenmodell GTX 1080Ti löst die Titan X ab. Nvidia vergleicht die 1080Ti aber lieber mit der GTX 980 Ti, die noch mit der älteren Grafikprozessorarchitektur Maxwell produziert wird, lediglich 6 GB RAM und einen Boost-Takt von 1.075MHz vorzuweisen hat. Die GeForce GTX 1080 Ti kommt mit jüngster Pascal Architektur, satten 11 GByte DDR5 Speicher mit einer Bandbreite von 11 Gbps und einem Boost-Takt von 1.582 MHz. Doch ein so großer Unterschied zur Titan X besteht da eben nicht. Vielleicht will Nvidia auch nur sagen, dass ein Upgrade sich nur lohnt, wenn man noch eine ältere Maxwell-GPU im Einsatz hat. Wir nehmen das einfach mal so an und schonen unseren Geldbeutel. Mit 819 Euro ist die Zotac Geforce GTX 1080Ti Founders Edition ja auch nicht gerade ein Mitnahmeartikel.

Leistung pur

Zotac Geforce GTX 1080 Ti im Test
Die Zotac Geforce GTX 1080 Ti lässt im Time Spy und allen anderen 3D-Mark-Tests durchschnittliche 4K-fähige Gaming-PCs (laut Futuremark-Klassifizierung) hinter sich.
© PC Magazin

Wie dem auch sei. Die Zotac Karte konnte einen hervorragenden Eindruck bei uns im Testlabor hinterlassen. Sehr gute Werte erreichte sie im 3D Mark bei allen Teiltests. Im sehr anspruchsvollem Time Spy messen wir 9164 Zähler. Damit liegt die Zotac in unserem Testsystem über 2400 Punkte vor einem durchschnittlichem 4K-Gaming-PC. Im Fire Strike Extreme schafft die GTX 1080Ti 12.454 Punkte – ein Spitzenwert. Auch unsere beiden Spieletitel bescheinigen der Zotac allerbeste Spielqualitäten. Bei Deus Ex Mankind Divided erzielt die Grafikkarte mit den Standardeinstellungen in Full HD Auflösung im Schnitt über 99fps, fällt nie unter 72fps und erreicht in der Spitze 129 Bilder pro Sekunde. Bei Rise of the Tomb Raider werden bei Full HD im Schnitt knapp 107fps erreicht.

Zotac Geforce GTX 1080 Ti im Test
Rise of the Tomb Raider unterstützt DirectX 12 und hohe Auflösungen.
© PC Magazin

Doch die eigentliche Frage ist ja, was die GTX 1080Ti bei sehr hohen Auflösung leistet. Und hier waren wir wirklich sehr überrascht. Wir haben das neue Topmodell auf einem 34-Zoll-Breitbildschirm mit 3440 x 1440 Bildpunkten gemessen. Tomb Raider läuft in den Standardeinstellungen bei dieser Auflösung im Schnitt mit sagenhaften 102fps. Beeindruckend. Im Video auf der nächsten Seite können Sie sich die Benchmark-Szene aus Rise of the Tomb Raider anschauen, inklusive Ergebnis - berechnet von unserem System mit der Geforce GTX 1080 Ti.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060

Einsteiger-Grafikkarte

Geforce GTX 1050: Release-Date im Oktober, Preise geleakt

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…

Geforce GTX 1060

Grafikkarten-Treiber

Geforce GTX 1060 Probleme & Fehler-Code 43: Neuer…

Der Geforce-Treiber 397.31 sorgt bei Nutzern einer Geforce GTX 1060 für Probleme (u.a. Fehler 43). Update: Der neue Hotfix-Treiber 397.55 bietet eine…

Geforce GTX 1060

Gaming-Grafikkarten

Geforce RTX 2060: Nvidia verkauft Vorgänger statt neuer…

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…

Zotac Geforce RTX 2080 AMP Test

Grafikkarte mit Nvidia Raytracing

Zotac GeForce RTX 2080 AMP im Test

90,0%

Die Zotac GeForce RTX 2080 AMP hat eine Boost-Frequenz von 1.830 MHz. Wie macht sich das in Performance und Lautstärke bemerkbar? Hier unser Test.

Zotac Geforce RTX 3070 im Test

Reicht der Ampere-Einstieg für 4K-Gaming?

Zotac Geforce RTX 3070 Twin Edge im Test

88,0%

Die 3000er-Grafikkarten sind so beliebt, dass die Preise förmlich explodieren. Wir testen mit der Zotac RTX 3070 Twin Edge einer der günstigsten.