Zubehör

Gary Fong Universal Powersnoot

9.2.2011 von Sabine Schneider

Einen Spezialvorsatz für kreative Blitzlichteffekte bietet der chinesische Hersteller Gary Fong mit seinem Universal Powersnoot.

ca. 1:00 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
image.jpg
© colorfoto

 Der Vorsatz wird auf den Aufsteckblitz geklemmt und per Gummischlaufe und Klettband fixiert. Innen und außen ist der Tubus aus chromfarbenem lichtreflektierenden Kunststoff gefertigt. Mit zum Lieferumfang gehört das Powergrid Wabengitter, das sich auf den Tubus aufsetzen lässt. Dadurch wird das Blitzlicht gebündelt und leicht gebrochen. Mit ein wenig Übung lassen sich effektvolle, leicht konzentrierte Lichtwirkungen und Spitzlichter etwa bei Portraits setzen. Auch gezielte Lichtsteuerung über einen von der Kamera getrennt eingesetzten Aufsteckblitz sind möglich. Der Wabenvorsatz kreiert markante Lichtabstufungen, wodurch ein weicher Crunch-Effekt bei direkt oder indirekt  geblitzten Portraits entsteht.

image.jpg
Effektvoll: Links normal geblitzt, in der Mitte mit Powersnoot-Vorsatz, rechts mit zusätzlichem Wabenfilter.
© colorfoto

Mäßige VerarbeitungDie Handhabung des Vorsatzes ist einfach und im Verhältnis zu seiner Größe ist das Produkt leicht (154 g). Dennoch: Durch das Gewicht mitsamt dem Wabenvorsatz ließ sich der Blitzkopf eines Nikon SB-600 im Test nicht in Zwischenstellung arretieren, sondern klappte stets nach unten. Der Klemmmechanismus wirkte zudem instabil und zerbrechlich. Im Test rutschte der Vorsatz außerdem viel zu leicht vom Blitzkopf ab, das nervt schnell. Da sich das Gestell nicht zusammenfalten lässt, gestaltet sich der Transport zudem sperrig. In der Fototasche sollte dafür der Platz für ein größeres Zoomobjektiv eingerechnet werden. Den Universal Powersnoot mit Wabengitter gibt es als Einheitsgröße passend für alle Aufsteckblitze ab ca. 60 Euro beim Fachhändler.

Fazit: Kreativer Vorsatz, um effektvolle Ausleuchtung und gezielte Spitzlichter zu setzen. Gute Idee, auch nicht teuer. Qualitativ aber nicht überzeugend.

Download: Tabelle

www.hapa-team.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Canon Pixma IP 8750 Test

Tintenstrahldrucker

Canon Pixma IP 8750 im Test

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.

Reflecta ProScan 10T

Dia-Scanner

Reflecta ProScan 10T im Test

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hama Protour 140

Zubehör für Spiegelreflexkameras

Fototaschen für die SLR im Vergleich

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…

Joby Gorillapod

Flexibles Mini-Stativ

Joby Gorillapod im Test

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.