Mittelformat-Systemkamera

Fujifilm GFX 50S: Bildqualität und Test-Fazit

19.4.2017 von Annette Kniffler

ca. 1:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Fujifilm GFX 50S im Test: Das neue Mittelformat
  2. Fujifilm GFX 50S: Bildqualität und Test-Fazit
Fujifilm GFX 50S Test
Der Aufsteck­sucher gehört zum Lieferumfang der Fujifilm GFX 50S. Er zeigt ein hervor­ragendes elektronisches Bild mit 100 % Bildfeldabdeckung und 0,85­facher Vergrößerung.
© Fujifilm

Bildqualität

Im Messlabor setzt sich die Fujifilm GFX 50S nicht nur gegen alle Vollformater souverän und mit Abstand durch, sondern auch gegen andere 50-Megapixel-Mittelformater: Im Vergleich zur direkten Konkurrentin, der Pentax 645Z, liefert sie durchgehend eine um mehrere Hundert Linienpaare höhere Auflösung mit Spitzenwerten von bis zu 3081 LP/BH, dazu überlegene Ergebnisse bei der DL-Messung (bis 2317 LP/BH) und im unteren Empfindlichkeitsbereich das deutlich bessere Gesamtergebnis.

Jedoch stimmt die GFX 50S​ ihre JPEG-Bilder erstaunlich aggressiv ab, verstärkt Kontraste über das natürliche Maß hinaus und schärft kräftig nach. Der Visual Noise zeigt sich ab ISO 1.600 durch leichtes Helligkeits-, ab ISO 12.800 durch zunehmend starkes Farbrauschen. Die Dynamik fällt von 9,7 (ISO 400) relativ rasch auf 8,7 (ISO 800), dann auf bis zu 6,7 Blenden ab (ISO 25.600).

Fazit

Die Fujifilm GFX 50S​ ist ein mehr als vielverspre­chender Start für Fujifilms neues Mit­telformatsystem: Was die Auflösung und die Darstellung feinster Details betrifft, kann der GFX 50S nicht ein­mal das 1.000 Euro teurere Pentax-­Pendant 645Z das Wasser reichen. Das robuste Gehäuse, der hervor­ragende Aufstecksucher, der sehr gute, verstellbare Touchscreen, das durchdachte Bedienkonzept – all das wird den Bedürfnissen anspruchs­voller Berufsfotografen ohne Weiteresgerecht.

Wegen des langsamen Autofokus und der trägen, mit RAW wenig ausdauernden Serienaufnah­me empfiehlt sich die GFX nicht als Kamera für Sportfotografen. Andere Profis werden sich künftig die Frage stellen, ob sie weiterhin auf einen Vollformater mit 50 Megapixeln wie die Canon EOS 5DS R oder doch lie­ber auf das Mittelformat setzen wol­len. Die Preisdifferenz KB zu Mittel­format schrumpft mit der GFX auf gut 3.000 Euro. Kauftipp Bildqualität.

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: PC Magazin
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Fujifilm X Test Systemkameras

Test-Übersicht

Fujifilm X-Serie: Alle Systemkameras im Test

Von der X-E3 bis zur X-H1: Wir prüfen alle Systemkameras der Fujifilm X-Serie im Testlabor. Die Tests in der Übersicht.

Fujifilm X-Pro-2

Systemkamera

Fujifilm X-Pro 2: Die besten Praxis-Tipps

Die Fujifilm X-Pro2 ist eine der aktuell besten spiegellosen Modelle mit APS-C-Sensor. Wir geben Tipps für die Praxis

Fujifilm X-T20 in schwarz

Spiegellose Systemkamera

Fujifilm X-T20 im Test: Kantiger Mechaniker

Die Fujifilm X-T20 ist eine spiegellose APS-C-Kamera im Retrostil. Mit 4K-Videofunktion und schnellem Autofokus bietet sie viel fürs Geld.

Fujifilm X-H1

Systemkamera

Fujifilm X-H1 im Test

Die Fujifilm X-H1 ist die erste Kamera der X-Serie mit Bildstabilisator im Gehäuse. Was sie sonst noch zu bieten hat, zeigt unser Test.

Fujifilm X-T100 Test

Spiegellose Systemkamera

Fujifilm X-T100 im Test: Für Aufsteiger

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.