Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Fujifilm Finepix S1000fd

Das zweite 230-Euro-Modell im Sortiment, die Fujifilm Finepix S1000fd, hat der H10 ein 12fach-Zoomobjektiv sowie eine Zeit- und Blendenautomatik voraus.

image.jpg

© Archiv

Trotzdem erhält sie für ihre Ausstattung insgesamt weniger Punkte - unter anderem wegen des fehlenden optischen oder mechanischen Bildstabilisators und der Stromversorgung durch 4 AA-Batterien; Akkus liegen nicht bei. Das Menü und die Lupenansicht reagieren schnell. Das Gehäuse ist ergonomisch geformt, doch die Vorschau erscheint bei schlechten Lichtverhältnissen dunkler als das Foto. Die Fuji rauscht bei ISO 100 mit 1,0 VN, ein sehr guter Wert im Kompaktkamerabereich. Der Weißabgleich arbeitet akkurat. Allerdings braucht es lange 0,99 (Weitwinkel) und 1,85 s (Tele) zum Fokussieren und Auslösen.

Detaillierte Testergebnisse - Fujifilm Finepix S1000fd

Auflösungsdiagramm Fuji Finepix S1000fd

© Archiv

Mehr zum Thema

Fujifilm X-H1
Systemkamera

Die Fujifilm X-H1 ist die erste Kamera der X-Serie mit Bildstabilisator im Gehäuse. Was sie sonst noch zu bieten hat, zeigt unser Test.
Pentax K-1 Mark II
Kauftipp für Ausstattung und Funktionen

Die neue Vollformatkamera Pentax K-1 Mark II bietet einen überarbeiteten Bildprozessor, Pixel Shift Resolution II und mehr. Was das bringt, lesen Sie…
 Panasonic Lumix TZ 202 Systemkamera Front
Systemkamera

Die neue Panasonic Lumix TZ 202 bietet noch mehr Tele als ihr Vorgänger. Im Test fällt die Kamera unter anderem durch ihr leichtes Gewicht auf.
Fujifilm X-A5 im Test
Systemkamera

Fujifilm X-A5 – das ist eine brandneue APS-C-Kamera samt Objektiv für 600 Euro. Welche Kompromisse Sie bei dem Preis eingehen müssen, verrät der Test.
ACDSee Photo Studio 2018 im Test
Bildbearbeitung

ACDSee gehört zu den Klassikern im Bereich Bildbearbeitung. Doch wo steht die Version 2018 im Vergleich zu den Platzhirschen Lightroom und Photoshop?…