MU-MIMO-Fritz

Fritzbox 7580 im Test: Das neue AVM-Flaggschiff

Die Fritzbox 7580 zeigt im Test, dass sie der Positionierung als AVM-Flaggschiff mehr als gerecht wird. Sie punktet mit vielen Stärken und nur wenigen Schwächen.

Fritzbox 7580

© PC Magazin

Die Fritzbox 7580 ist AVMs neues Router-Flaggschiff.

EUR 213,89

Pro

  • Separater Gigabit-WAN-Port
  • 4x4-AC-Access-Point
  • Geschwindigkeit

Contra

  • Preis

Fazit

PC Magazin Testurteil: 90 Punkte; Preis/Leistung: befriedigend
90,0%

Rund zwei Jahre hat uns AVM warten lassen seit der Ankündigung des ersten MU-MIMO-Routers. Doch nun ist ein erstklassiges Produkt verfügbar. Die neue ritzbox 7580 ist nicht mehr grau, sondern (matt-)weiß und steht aufrecht - oder lässt sich per Halterung an der Wand befestigen. Neben der gewohnt großzügigen Ausstattung (Vectoring-Modem, IP-Telefonanlage mit DECT-Basis) spendiert AVM der Fritzbox einen separaten Gigabit-WAN-Port. Wer das Gerät nicht am DSL-Zugang nutzt, verliert somit keinen der vier Gigabit-LAN-Ports.

Das Alleinstellungsmerkmal der 7580 ist allerdings ihr leistungsfähiger 4x4-AC-Access-Point, der im 5-GHz-Band den MU-MIMO-Standard unterstützt. Mit einem als Media-Bridge geschalteten Netgear-X4S-Nighthawk-Router erreichten wir ausgezeichnete Nettoübertragungsraten von über 900 Mbit/s bei 5 GHz und über 400 Mbit/s bei 2,4 GHz. Wie auch bei anderen Router-Herstellern zuvor, ließ sich der MU-MIMO-Effekt bei der 7580 nur schwer nachweisen, was aber am Zusammenspiel der wenigen, bisher verfügbaren MU-MIMO-Clients liegen könnte (siehe auch unser MU-MIMO-Router-Test von Juli).

Fritzbox 7580 im Test

© AVM

Fritzbox 7580 im Test

Mit etwa 8,8 Watt nimmt die 7580 etwa 1 Watt mehr Leistung auf, als ihr Vorgänger 7490. Dafür bietet die neue Fritzbox nun auch etwas bessere Übertragungsraten an den beiden USB-3.0-Ports. Ein angeschlossener Speicher lässt sich nun mit 25 MByte/s auslesen und mit 12 MByte/s beschreiben. Interessant: In der 7580 bietet AVM nun erstmals die Option an, die UPnP-Portsteuerung explizit für bestimmte Geräte freizugeben.

Fazit

AVMs 4x4-Router überzeugt mit umfangreicher (AIO-) Ausstattung und einem leistungsstarken Access Point, der mit MU-MIMO für die kommenden Wave-2-Clients bestens gerüstet ist.

Weitere Details

  • Preis: 290 Euro
  • WLAN: 802.11ac-MU-MIMO (4x4), 5 GHz bis 1733 Mbit/s, 2,4 GHz bis 800 Mbit/s (brutto)
  • Netzwerk: 4xGBit-LAN, 1xWAN, VDSL-Modem
  • Telefonie: IP-Telefonanlage (analog, ISDN, DECT-Basis), Smart Home (DECT ULE)

Tipp für AVM FRITZ!Box: FRITZ!OS-Update durchführen

Quelle: AVM
Tipp für AVM FRITZ!Box: FRITZ!OS-Update durchführen

Mehr zum Thema

Fritzbox 7490
Top-Preis

Wollen Sie einen WLAN-Router kaufen? Die Fritzbox 7490 gibt es bei Amazon versandkostenfrei für 157,95 Euro. Wir liefern alle wichtigen Infos zum…
Fritzbox 7590 im Test
Mit Supervectoring

89,0%
AVM verpasst seinem neuen Flaggschiff, der Fritzbox 7590, ein modernes Outfit. Auch die inneren Werte des Routers können…
AVM Fritzbox 7590
AVM-Router

Die Fritzbox hat mehr Funktionen, als die meisten Nutzer wissen. Mit diesen 50 Tipps personalisieren Sie die Einstellungen Ihres AVM-Routers.
fritzbox als nas nutzen
Anleitung

NAS-Laufwerke kosten schnell dreistellige Summen. Doch mit einer Fritzbox und einem USB-Laufwerk basteln Sie sich Ihre NAS einfach zum Nulltarif.
AVM Fritzbox 7590
Cebit 2018

Ab Juli liefert AVM für Besitzer aktueller Fritzbox-Modelle Fritz OS 7 aus. Im Vordergrund stehen Mesh-Funktionen für Internet und Telefonie sowie…