Bildbearbeitung

Franzis Color Projects 4 im Test

9.12.2015 von Jörn-Erik Burkert

Franzis Color Projects 4 punktet im Test mit einfacher Bedienung und beeindruckenden Ergebnissen.

ca. 0:55 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Franzis color projects 4
Franzis Color Projects 4 kann kostenlos 30 Tage lang als Testversion genutzt werden.
© franzis
EUR 34,89
Jetzt kaufen

Pro

  • Einfache Bedienung
  • Viele Vorlagen
  • Adobe-Lightroom-Schnittstelle

Contra

Fazit

PCgo Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: sehr gut


86,0%

Fotos zu verbessern, kann eine zeitraubende Aufgabe sein. Die Anpassung von Helligkeit und Kontrast sind noch einfache Schritte. Die richtige Farbstimmung erfordert mehr Hintergrundwissen. Ganz schnell geht das mit Color Projects 4. Das Programm hat dazu verschiedene Vorlagen. Damit lassen sich abhängig vom Motiv Lichteffekte erzeugen, Bereiche abdunkeln oder Aufhellungen hinzufügen.

Über den Vorlagen-Browser sieht der Anwender sofort den Effekt. Die Arbeit mit dem Programm macht Spaß, die Ergebnisse sind schon mit dem Assistenten überzeugend. Auch trübe Bilder vom Smartphone bekommen damit einen frischen Anstrich.

Color Projects 4 Screen
Mit einem Mausklick wurde das Motiv automatisch farblich angepasst, und das Foto hat eine neue Stimmung.
© franzis

Wie üblich bei den Projects-Lösungen von Franzis, ist eine nachträgliche Anpassung im Expertenmodus möglich. Über das Zeichenwerkzeug lassen sich Bereiche gezielt nachbearbeiten. Die Anbindung an Adobe-Produkte per Plug-in ist eine komfortable Möglichkeit, direkt aus der Bildverwaltung die Motive zu verbessern.

Fazit

Die einfache Bedienung und die beeindruckenden Ergebnisse wissen bei Color Projects 4 zu gefallen. Eine Bildbearbeitung für jeden, der seine Schnappschüsse ohne Fachwissen aufpeppen will. Mit den vielen Vorlagen findet man die passenden Einstellungen. Nutzer, die mehr wollen, greifen zu den vielen Werkzeugen und Einstellungen im manuellen Modus.

Franzis Color Projects 4: Details

  • Internet: www.franzis.de
  • Preis: 100 Euro
  • Betriebssystem: Windows 10, 8.x, 7, Vista
  • Testversion: 30 Tage mit Wasserzeichen
  • Besonderheiten: 127 Filter integriert und Plug-in für Lightroom;  selektives Zeichentool mit automatischer Kantenerkennung

Lesetipp

Photoshop-Alternativen (Symbolbild)

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

IrfanView

Bildbetrachter

IrfanView Download: kostenlose deutsche Version für 32- und…

Mit IrfanView und bearbeiten Sie Bilder leicht und schnell. Hier erhalten Sie den Bildbetrachter als Download - kostenlos und auf Deutsch (32 & 64…

CyberLink PhotoDirector Mobile

Tablet-Bildbearbeitung

CyberLink PhotoDirector Mobile für Windows 8 veröffentlicht

Cyberlink bietet seine Bildbearbeitungssoftware PhotoDirector nun auch in einer Mobile-Version für Windows 8 und Windows RT an.

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial

Photoshop-Alternative

Gimp Tutorial: Erste Schritte für bessere Bilder

Das Bildbearbeitungsprogramm Gimp ist eine kostenlose, komfortabele Alternative zu Photoshop. In unserem Tutorial geben wir Tipps für Einsteiger.

Ausschneiden 3.0 Professional zum Freistellen von Objekten

Bildbearbeitung

Ausschneiden 3.0 Professional im Test: Praktisches Tool zum…

92,0%

Mit Ausschneiden 3.0 von Franzis gelingt das Freistellen von Objekten und Personen ebenso gut wie das Entfernen von störenden Bildbereichen. Der Test.

Franzis Neat entfernt störende Personen, und andersrum erschafft es kreative Serien.

Bildbearbeitung

Franzis Neat im Test: Störende Objekte auf Bildern einfach…

86,0%

Franzis Neat entfernt störende Personen automatisch, und andersrum erzeugt es kreative Serien. Im Test zeigten sich verblüffende Effekte.