TESTBERICHT

Fototasche im schicken Retro-Look: Kalahari Kaama L-14

21.8.2012 von Sabine Schneider

Die Kaama L-14 ist zweifelsohne schick: Sie ist aus antik anmutendem, braunem Büffelleder gefertigt. Schnallen und Verschlüsse sind aus goldfarbenem Messing.

ca. 1:10 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Fototasche im schicken Retro-Look: Kalahari Kaama L-14
  2. Datenblatt
Kalahari Kaama L-14
Kalahari Kaama L-14
© Kalahari

Pro

  • edles Design
  • viel Platz

Contra

  • hohes Gewicht

Das wirkt nicht nur edel, sondern birgt zudem den Vorteil, dass die Tasche auf Anhieb nicht als Fototasche zu erkennen ist. In dem dreigeteilten, relativ dünn gepolsterten Innenfach bringt man eine kompakte SLR der Größe Canon EOS 600D oder eine spiegellose Systemkamera mit einem kompakten Blitz und kurzem Zweitobjektiv unter. Für Speicherkarten gibt es innen zwei eingenähte Einsteckfächer.

Ratgeber: So funktionieren moderne Objektive

An den Außenseiten befinden sich zwei Zubehörfächer passend für ein Handy, Stifte, Kabel oder Ersatzakkus. Flache Dokumente, wie Reisepass, finden in dem einzigen Reißverschlussfach an der Taschenrückseite sicher Platz.  Sowohl die beiden Außenfächer als auch der Deckel des Kamerahauptfachs sind mit Magnetverschlüssen bestückt. Damit hat man schnell und einfach Zugriff aufs Equipment. Da Reißverschlüsse aber fehlen, kann durch die seitlichen Schlitze leicht Staub oder Feuchtigkeit ins Innere vordringen.

Klassisch im Retrolook und gleichsam reduziert fällt das Tragesystem aus: Es gibt weder einen Tragegriff noch Polsterelemente, sondern lediglich einen dünnen, verstellbaren Ledergurt. Das kann bei weiten Strecken unbequem werden, zumal die Kaama L-14 trotz kompakter Abmessungen leer bereits 0,8 kg wiegt. Vorbildlich dagegen die Verarbeitung, die Materialien sind hochwertig. Das feste und gut verstärkte Außengewebe schützt seitlich und im Bodenbereich gut vor Stößen. Leider liegt der Kaama keine Regenhülle bei, dennoch perlt Wasser an der glatten Oberfläche aus Büffelleder gut ab.

Fazit

Die Kalahari Kaama L-14 ist eine schicke, hochwertige und sehr gut verarbeitete Kameratasche aus echtem Büffelleder. Nachteil: Das Kamerafach ist nicht staubdicht verschließbar und das Tragesystem schlicht. Optisch ein Hingucker, als Fototasche aber wenig funktionell und mit knapp 100 Euro relativ teuer.

Kalahari Kaama L-14

Kalahari Kaama L-14
Hersteller Kalahari
Preis 100.00 €
Wertung 30.0 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Lowepro Event Messenger 100 im Test: Tasche für die kleine SLR-Ausrüstung

SLR-Fototasche

Lowepro Event Messenger 100 im Test

Die Lowepro Event Messenger 100 bietet Platz für eine kleine SLR-Ausrüstung. Im Test haben wir die Fototasche auf Stärken und Schwächen geprüft.

Tamrac Aria 3 Test

DSLR-Tasche

Tamrac Aria 3 im Test

Die Kameratasche Tamrac Aria 3 soll Design und Funktionalität verbinden. Wir prüfen im Test, ob das Konzept aufgeht.

Hama aha Skipp 150 im Test

SLR-Fototasche

Hama aha Skipp 150 im Test

Die Fototasche Hama aha Skipp 150 bietet Platz für eine SLR mit Standardzoom, zwei zusätzliche Objektive und weiteres Zubehör. Wir haben sie getestet.

Hama Protour 140

Zubehör für Spiegelreflexkameras

Fototaschen für die SLR im Vergleich

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…