Software

Focus Magic 3

17.9.2011 von Florian Mihaljevic

ca. 0:45 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. 3 Scharfzeichen - Programme im Test
  2. Focus Magic 3
  3. Nik Sharpener Pro 3
  4. PixelGenius PhotoKit Sharpener 2
image.jpg
Focus Magic: Einfach aber gut - Focus Magic liefert mit nur zwei Einstellungen sehr gute Ergebnisse ab.
© ColorFoto

Bei der Suche nach dem Plugin-Ordner bleibt die Routine hängen. Macht aber nichts: Aus dem Installations-Ordner können Interessierte einfach die Plugin-Datei "FocusMagic.8bf" in den Zusatzmodule-Ordner von Photoshop kopieren.Focus Magic bietet zwei Reparatur-Methoden an: "Motion Blur" zur Korrektur von verwackelten Bildern oder "Out of Focus Blur".

image.jpg
© Archiv

Im Test funktionierte das Korrigieren von verwackelten Bildern erstaunlich gut. Einen Automatismus gibt es dafür nicht. Anwender müssen die Wackelrichtung und den Ausschlag selbst herausfinden - mit etwas Experimentieren kein Problem. Freilich hat das seine Grenzen: Ausschläge größer als 20 Pixel korrigiert die Software nicht.

Normales Schärfen erledigt "Out of Focus Blur" mit dem Automatismus zum Erkennen des Pixel-Radius und einem Dropdown-Menü zur Auswahl der Stärke. Auch manuelles Einstellen des Pixelradius ist möglich. Nach vergleichsweise langer Wartezeit überschreibt die Software die Ursprungsebene mit dem fertig geschärften Bild. Die Testbilder schärfte das Plugin immer am ansprechendsten in nur einem Schritt: Farbe, Schärfe und Rauschen - alles stimmt.

Download: Tabelle

Kurzfazit: Beim Funktionsumfang muss sich Focus Magic 3 der Konkurrenz geschlagen geben, produziert dafür jedoch auf Anhieb die ansehnlichsten Ergebnisse zum günstigsten Preis im Testfeld.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Canon Pixma IP 8750 Test

Tintenstrahldrucker

Canon Pixma IP 8750 im Test

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.

Reflecta ProScan 10T

Dia-Scanner

Reflecta ProScan 10T im Test

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hama Protour 140

Zubehör für Spiegelreflexkameras

Fototaschen für die SLR im Vergleich

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…

Joby Gorillapod

Flexibles Mini-Stativ

Joby Gorillapod im Test

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.