Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Fazit

Inhalt
  1. Denon CARA S-5BD
  2. Fazit

Kein Kraftprotz

© Video Homevision

Die Anschlüsse des Denon

Wenn alle fünf Endstufen ihrem eigentlichen Job nachgehen und ein 5.1-Lautsprecher-System versorgen, ist die erreichbare Dynamik erwartungsgemäß geringer. Unaufdringlich und ohne mit Kraft zu protzen, widmet sich der CARA dann etwa den sphärischen Klängen der isländischen Band Sigur Ros. Sanft schwingt auf der DVD "Heima" das Vibraphon in "Se Lest" aus, ohne harsch zu klingen.

In "Agaetis Byrjun" glänzen das Klavier und die Besen auf der Snare Drum durch ihre Frische. Nur wer es handfester und "männlicher" will, sollte zu einem anderen Receiver greifen. Bei Filmen wie dem Action-Thriller "Green Zone" zeigte der Receiver, dass er auch die nötige Kraft hat, um Verfolgungsjagden, Schießereien und Schlägereien mit Druck ins Wohnzimmer zu bringen.

Als Bildgeber kann er ebenso überzeugen, wenn man den TV per HDMI verbindet. In diesem Fall holt sich der Blu-ray-Receiver - ein Fernseher mit HDMI-Audiorückkanal vorausgesetzt - den Ton gleichzeitig vom TV-Tuner ab. Auch wenn der Herr des Hauses meint, eine gute Bild- und Tonverarbeitung brauche seine Zeit, wird die Gattin wohl die mit 41 Sekunden etwas langen Ladezeiten von Blu-rays monieren.

© Video Homevision

Aus dem Messlabor

Die leicht träge Steuerung von BD-Java-Menüs könnte ebenfalls Unmut hervorrufen. Die Videosignale, die der CARA dann dem TV anbietet, liefern dagegen eine Schärfe von Blu-ray, die schwer zu übertreffen ist.

Es fehlen erweiterte Bildeinstellungsmöglichkeiten. Die Farben bei "Green Zone" wirken ohnehin kna-ckig - auch bei DVDs. Das Hochrechnen auf Full-HD-Auflösung sowie die Vollbildwandlung klappen fast tadellos. Wer im Modus "automatisch" ausgefranste Kanten entdeckt, sollte "Video1" ausprobieren.

Fazit

CARA ist ein Vernunftprodukt, das für jeden etwas bietet: Frauen erfreut, dass der Receiver ins Wohnzimmer-Ambiente passt und leicht bedienbar ist. Männer erhalten überzeugenden Ton und plastische Bilder, wofür man bei anderen Geräten viel mehr Platz und Geld investieren müsste.

Download: Tabelle

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Blu-Ray-Player

Im Test zeigt sich der Pioneer BDP-170 etwas traditioneller als reiner Blu-ray-Player ohne viel Schnickschnack.
Blu-ray-Player

Samsungs BD-H6500 zeigt im Test, dass auch ein sehr günstiger Blu-ray-Player mit großer Ausstattung und Full-HD-Auflösung überzeugen kann.
Blu-ray-Player

Sonys BDP-S6200 überzeugt im Test mit einem kompletten App-Shop und den gängigen Möglichkeiten zur flotten Präsentation von Fotos, Videos und Musik.
Netzwerkplayer

Bei Netzwerk-Spielern für Audio, Video und Fotos spielt Popcorn Hour ganz vorn mit. Das derzeitige Topmodell A-410 haben wir im Test.
Streaming

Die in Zusammenarbeit mit Roku produzierte Sky Online TV Box ist nun auch endlich bei uns angekommen. Wir haben sie für Sie getestet.