Ego-Shooter

Far Cry New Dawn im Test für PS4: Up- statt Recycling

Far Cry New Dawn ist ein Spin-Off zu Far Cry 5. Wieder geht es nach Hope County. Ob das gutgeht, verraten wir in unserem Test zu Far Cry New Dawn.

Far Cry New Dawn im Test

© Ubisoft

Jetzt kaufen
EUR 29,79

Pro

  • Riesige, wunderschöne Spielwelt
  • Interessantes Missiondesign
  • Hervorragender Gameplay-Mix
  • Enormes Waffenarsenal

Contra

  • Spielwelt teilweise etwas leer
  • Manche Missionen eintönig

Fazit

Far Cry New Dawn ist zwar ein abgespecktes Far Cry, bleibt aber ein wirklich gutes Spiel.
Gut

Far Cry New Dawn wirkt auf den ersten Blick wie ein durchgeknallter Apokalypse-Shooter im Stile eines Rage. Auf den zweiten Blick merkt man indes fix, dass es sich hierbei um einen klassischen Far-Cry-Ableger handelt. Darüber täuscht auch die durchaus gefällige Punk-Optik nicht hinweg. Denn schon nach wenigen Minuten wird klar: Far Cry New Dawn schickt uns erneut nach Hope County, dem Spielplatz aus Far Cry 5.

Doch damit nicht genug. Denn wer Far Cry 5 gespielt hat, der erkennt nicht nur die Map wieder, sondern auch die Charaktere. Denn Far Cry New Dawn spielt rund zwanzig Jahre nach den Ereignissen aus Far Cry 5. Das macht New Dawn vor allem für Spieler des Vorgängers interessant. Aber auch ohne Vorwissen kann man mit dem Shooter einen Heidenspaß haben.

Far Cry New Dawn im Test: Kompromisslose Action

Im Gegensatz zu Far Cry 5 (Test) schickt uns Far Cry New Dawn quasi sofort in die Action. Und das funktioniert, ohne uns aus der Story zu reißen - ein Schwachpunkt von Far Cry 5, dem das Timing immer wieder abhanden kam. Wir sind entweder weiblich oder männlich und helfen den Zivilisten von Hope County nach einem nuklearen Zwischenfall – eine Atombombe hat das Areal weitestgehend verwüstet – beim Wiederaufbau. Doof nur, dass die fiesen Highwaymen, angeführt von den Zwillingen Mickey und Lou, uns einen Strich durch die Rechnung machen …

Far Cry New Dawn im Test

© Ubisoft

Die Story und sämtliche Nebenfiguren kommen deutlich reduzierter daher, was vor allem der Pace zugutekommt. In New Dawn wirkt alles strikter, verbindlicher als noch in Far Cry 5, das viel Zeit mit Kultisten-Wahnsinn und dem Drumherum verbrachte. Dafür ist die Story von New Dawn aber auch schon nach 15 Stunden vorbei. Und einen Innovationspreis gewinnt sie sicher nicht. Spaß macht’s trotzdem. 

Far Cry New Dawn im Test: Rollenspiel gefällig?

Das Gameplay von Far Cry New Dawn funktioniert tadellos. Wir ballern oder schleichen uns wahlweise durch die Spielwelt, nutzen allerhand Wummen – vom Revolver bis zur Shotgun ist alles dabei – und setzen natürlich auf die zahlreichen Fortbewegungsmittel der Spielwelt. Neu ist ein leichtes Rollenspiel-System. So werden Gegner jetzt in vier Stärke-Stufen eingeteilt. Erst nach und nach können wir uns mit den wirklichen fiesen Schergen messen. Dafür müssen wir unsere Skills ausbauen, unsere Basis erweitern und Waffen craften.

Aber keine Sorge: Far Cry New Dawn ist und bleibt ein Shooter. Schon nach wenigen Stunden konnten wir es auch mit Gegnern der Stufe 4 aufnehmen, ohne zu sehr von den Rollenspiel-Aspekten abgelenkt zu werden.

Far Cry New Dawn im Test: Viel zu tun

Wie jeder Open-World-Titel von Ubisoft ist auch Far Cry New Dawn mit einer riesigen Spielwelt ausgestattet, in der es allerhand zu entdecken gibt. Schade allerdings, dass es die Hersteller nicht geschafft haben, alle Winkel von Hope County besonders zu machen. Hinter vielen Fragezeichen auf der Spielkarte verstecken sich die gleichen langweiligen Belohnungen. Da schafft es Assassin’s Creed: Odyssey deutlich besser, mehr aus seiner riesigen Map zu machen.  Trotzdem: Entdecker werden auf ihre Kosten kommen. Und Far-Cry-Fans sowieso.

Far Cry New Dawn im Test

© Ubisoft

Denn New Dawn fühlt sich tatsächlich wie eine entschlackte Version von Far Cry 5 an. Es gibt weniger Story, weniger Charaktere, weniger Missionen und weniger Fokus auf die Flugzeug-Aufgaben. Auch beim Buddy-System wurde etwas gespart. Zwar können wir immer noch Begleiter rufen, das Guns-For-Hire-System aus dem Vorgänger fehlt jedoch komplett.

Far Cry New Dawn im Test: Fazit

Für wen ist Far Cry New Dawn einen Kauf wert? Sicher für alle, die nach Far Cry 5 wissen wollen, wie es mit Hope County weitergeht. Aber auch für alle, die Lust auf einen kompakten Shooter haben. Denn zwar ist New Dawn deutlich abgespeckter als Far Cry 5, das sagt aber noch lange nichts über die Qualität des Spiels aus – denn diese ist nach wie vor ordentlich. Grafisch top, spielerisch hervorragend umgesetzt – Far Cry New Dawn macht einfach Spaß. Far Cry New Dawn setzt einen schönen Schlusspunkt für die Geschichten rund um Hope County.

Mehr zum Thema

Codemasters GRID im Test
Rennspiel

Die KI-Fahrer in GRID reagieren gewollt emotional - doch sorgt das auch für Freude bei den Spielern? Wir haben den Test.
Modern Warfare 2019 Screenshot
Ego-Shooter

Kaum ein anderer Shooter versteht es so gut wie Modern Warfare 2019, ein schier überbordendes Effektgewitter auf die Spieler prasseln zu lassen. Der…
Red Dead Redemption 2: Schnellreise freischalten
Wenn es technisch läuft

Red Dead Redemption 2 gibt es jetzt auch für PCs. Im Test schauen wir uns an, ob Rockstar Games nach den Konsolen auch den Windows-Rechner erobern…
Need for Speed: Heat im Test
Arcade-Rennspiel

Need for Speed Fans waren zuletzt nicht gerade die zufriedensten Fans. Das könnte sich mit Need for Speed Heat wieder ändern. Wir machen den Test.
Star Wars: Jedi Fallen Order im Test
Ein toller Mix!

Mit Star Wars Jedi: The Fallen Order gibt es endlich wieder Futter für Solisten. Und dieses Futter kommt einem Fünf-Gänge-Menü gleich, wie unser Test…