Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Epson Stylus R2880

image.jpg

© Archiv

Drei verschiedene Schwarztinten sorgen beim Nachfolger des legendären R2400 für eine herausragende Graubalance und präzise Tonwerte bei Schwarzweißdrucken. Der Haken zeigt sich beim Wechsel des Papiers - denn der Epson 2880 braucht einen Tinten-patronenwechsel. Der zudem noch in der Software von Hand umgestellt werden muss. Der Wechsel von Tinte PK (glänzend) nach Tinte MK (matt) oder umgekehrt kostet natürlich wieder einiges an wertvoller Flüssigkeit, denn die Kanäle müssen ja ordentlich durchgepustet werden - damit nicht noch Reste der falschen Tinte einen Druck verderben.

Zudem zeigt sich der Drucker im Praxistest auch von seiner bockigen Seite. Der erste Druck nach der Profilierung ist im letzten Drittel nicht mehr ausreichend schwarz. Und der darauffolgende Ausdruck zeigt die typischen Streifen für verstopfte Düsen. Der Selbsttest bestätigt, dass schwarze Düsen verstopft sind. Vielleicht hat es mit Papierstaub zu tun, gerade bei matten Papieren kann das sein. Es kann aber auch andere Ursachen haben. Eine Düsenreinigung behebt das Problem schließlich.

image.jpg

© Archiv

Epson Stylus R 2880: Zwei Grautinten für feine Stufen, aber das Schwarz muss zwischen glänzend (PK) und matt (MK) gewechselt werden.

Schwerwiegender ist da eine andere Macke: Beim Ausdruck mit unserem selbst erstellten Profil werden auf einem Blatt plötzlich Hauttöne und alle Rottöne übertrieben bunt gedruckt. Ohne jede Veränderung bei den Einstellungen ist aber der nächste Druck wieder einwandfrei. Fehlermeldung? Fehlanzeige. Beim ersten Mal dachten wir noch an einen Benutzerfehler, als aber zwei Tage später das gleiche Phänomen bei einem anderen Papier (und damit auch einem anderen Profil) wieder auftaucht, schmeißen wir die Suchmaschine an. Und siehe da, das Problem wird auch in einschlägigen Foren diskutiert. Man mutmaßt dort einen Bug des Druckertreibers.Ob das stimmt oder nicht, können wir nicht beurteilen. Es ist auch kein K.o.-Kriterium, weil es (zumindestens bei uns) vergleichsweise selten auftritt. Ärgerlich ist es allemal. Wie beim Canon können Sie auch hier mit dem Wechsel der Tintenkartusche warten, bis der Drucker sich weigert zu drucken.

Einen früheren ausführlichen Test des Epson Stylus R2880 finden Sie hier.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Testbericht

Der sRGB-Farbraum auf Hahnemühle Photo Rag 308 g

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…