Testbericht

Einsteiger Kompaktkameras

28.5.2013 von Oliver Ketterer

Kompaktkameras für den Fotografie-Einsteiger sind per Definition für jede Jackentasche geeignet, zu einem erschwinglichen Preis zu haben und - im Gegensatz zu SLRs - immer mit Hilfs- und Szenenprogrammen ausgerüstet, die dem Hobby-Knipser das Fotografieren deutlich erleichtern.

ca. 0:55 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
foto, kamera, Panasonic DMC-TZ25
foto, kamera, Panasonic DMC-TZ25
© Panasonic

Kompaktkameras für die Hosentasche sind vor allem für jene Amateurknipser gedacht, die sich nicht mit Blende, Verschlusszeit, Spot- oder mittenbetonter Integralmessung auseinandersetzen wollen. Die kleinen Kompakten haben dafür meist Dutzende von Szenenmodi, die der Hobby-Kipser nur vorwählen muss. Ob Landschaft, Portrait, Strand oder Kindergeburtstag, alles mögliche ist vorgegeben und sogar mit einem Beispielbild veranschaulicht.

Der jüngste Trend ist eine "intelligente Automatik", ein Modus, der die Fotoszene erkennen will. In Kombination mit einer Gesichtserkennungsfunktion kann damit kaum noch eine Belichtung fehlschlagen. In grellem Sonnenlicht ist die korrekte Belichtung freilich auf einem reflektierendem Display schwer zu kontrollieren. Leider ist es inzwischen üblich, in der Einsteigerklasse auf einen Sucher völlig zu verzichten.

Videoclips in Hull-HD drehen zu können ist den Käufern inzwischen so wichtig geworden, dass kaum ein Hersteller auf dieses Feature verzichtet. Beim obigen Modell ist die Videoqualität zudem mehr als ordentlich. Den Camcorder kann man im Kurzurlaub getrost zuhause lassen.

Panasonic Lumix DMC-TZ25

Panasonic Lumix DMC-TZ25 Programm-Modi Videofunktion Bildqualität.

Vor allem der kleine Sensor weist die Kompaktknipsen in ihre Schranken. Bilder bei wenig Licht sind schnell mit deutlichem Rauschen verunglimpft, Eine gezielte Kontrolle der Schärfentiefe ist mit winzigen Fotosensoren und lichtschwachen Objektiven allemal im Macro-Bereich möglich. Häufig fehlt auch eine Halbautomatik bei den Einstiegskompakten, so dass HDR-Bildreihen keine Option sind.

Bildergalerie

image.jpg

Panasonic DMC-TZ25

Panasonic DMC-TZ25

Panasonic DMC-TZ25➔ www.panasonic.de Bei den Travellerzoom Kamera TZ25 sorgen die neuen Hochempfindlichkeits MOS-Sensoren zusammen mit den…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Panasonic Lumix DMC-SZ9 Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix SZ9 im Test

Die Panasonic Lumix SZ9 kommt mit 10fach optischem Zoom, 16,1-Megapixel-Sensor und WLAN. Im Test prüfen wir die Bildqualität der Kamera.

Panasonic Lumix LF1 - Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix LF1 im Test

Die Panasonic Lumix LF-1 setzt als kompakte Digitalkamera auf einen 12-Megapixel-Sensor im 1/1,7-Zoll-Format. Eine gute Entscheidung, wie der Test…

Panasonic DMC-FZ72

Kompaktkamera

Panasonic Lumix FZ72 im Test

Mit ihrem 60-fach Zoom legt die Panasonic DMC-FZ72 die Messlatte in der Megazoom-Klasse auf eine neue Höhe. Stimmt auch die Bildqualität?

Panasonic Lumix TZ61 Test

Kompaktkamera

Panasonic Lumix TZ61 im Test

Die Panasonic Lumix TZ61 vereint jackentaschentaugliche 240 Gramm und ein 30-faches Zoom. Wir prüfen im Test, ob auch die Bildqualität stimmt.

Panasonic DMC-FZ1000

Bridgekamera

Panasonic DMC-FZ1000 im Test

Panasonic verspricht mit der Lumix DMC-FZ1000 nicht weniger als "die ultimative Hybrid-Bridgekamera". Der Test zeigt: Panasonic hält Wort.