Testbericht

Edius NEO 2.01

Edius NEO 2.01

Effektvolle Blenden, bildgenaue Schnitte, Hollywood-reife Titel und Abspänne: Das alles und noch viel mehr versprechen Schnittprogramme zum Schnäppchenpreis für teilweise bereits deutlich unter 200 Euro. Zu Recht?   Preiswerte leistungsfähige Vide...

© Archiv

Fein-Tuning: Der integrierte QuickTitler von Edius NEO bietet sinnvolle Voreinstellungen, die sich intuitiv anpassen lassen.

Im Prinzip entspricht NEO dem wesentlich teureren Edius einschließlich Oberfläche. Verglichen mit dem großen Bruder fehlen NEO Funktionen zur Bearbeitung größerer Projekte, darunter Tools zur Medienverwaltung; auch die Im- und Exportfunktionen von Edius sind nur eingeschränkt vorhanden. So erkennt NEO das bei Profis und immer beliebtere Format XDCAM HD nicht. HDV-Formate, aber auch Filmformate wie 24P, werden jedoch wie das AVCHD-Format unterstützt.

So ließen sich bereits in der Vorversion MTS-Dateien einzeln direkt bearbeiten. Angenehm fällt der Verzicht von NEO auf eine nervige Zwangsregistrierungs-Prozedur und/oder einen Dongle auf. NEO überzeugt durch hohe Performance, ein im Testzeitraum erst als Betarelease vorhandenes kostenloses Zusatzprogramm gestattet sogar die praktisch verzögerungsfreie Bearbeitung mehrerer AVCHD-Streams ohne vorangegangene Konvertierung.

Effektvolle Blenden, bildgenaue Schnitte, Hollywood-reife Titel und Abspänne: Das alles und noch viel mehr versprechen Schnittprogramme zum Schnäppchenpreis für teilweise bereits deutlich unter 200 Euro. Zu Recht?   Preiswerte leistungsfähige Vide...

© Archiv

Neo 2 unterstützt zudem Smart Rendering und gibt Projekte direkt auf Blu-ray-Discs aus.

Eine Besonderheit des, gemessen am Funktionsumfang, relativ leicht erlernbaren Programms ist die Möglichkeit, unterschiedliche Dateiformate in einer Zeitleiste selbst mit unterschiedlichen Bildraten zu mischen.

Mehr zum Thema

Corel Paintshop Pro X6
Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.