Notebook über 1000 Euro

Dynabook Portégé X30L-J-11J im Test

25.5.2021 von Stefan Schasche

Es gibt Notebooks, die sind so leicht, als hätte der Hersteller den Einbau des Akkus vergessen. Das Portégé von Dynabook gehört dazu. In unserem Test erfahren Sie mehr hierzu.

ca. 1:40 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Dynabook Portégé X30L-J-11J im Test
Dynabook Portégé X30L-J-11J im Test
© Josef Bleier

Pro

  • sehr leicht
  • Akkulaufzeit
  • sehr gute Tastatur
  • Trackpoint

Contra

  • Klang

Fazit

PCgo-Testurteil: sehr gut


85,0%

Unser Testgerät kostet 1380 Euro und ist mit einem 13,3-Zoll-Display und Windows 10 Pro bestückt. Die Ausstattung umfasst darüber hinaus einen auf der Tiger-Lake-Architektur basierenden Vierkern-Core-i5-Prozessor, acht Gigabyte Hauptspeicher und eine SSD mit 256 GByte Kapazität. Sowohl der Arbeitsspeicher als auch die SSD sind damit nicht gerade üppig proportioniert. Die Stärken des Notebooks liegen allerdings auch woanders.

Da wäre zunächst die beeindruckende Mobilität zu nennen, die aus dem niedrigen Gewicht, der hervorragenden Akkulaufzeit und den geringen Abmessungen resultiert. Der Displayrahmen ist sehr schmal und bietet dennoch Raum für eine mechanisch abdeckbare Webcam.

Die per PC Mark 8 Battery Life ermittelte Akkulaufzeit von sechs Stunden ist herausragend gut und dürfte im normalen Anwendungsbetrieb eines mobilen Anwenders einen vollen Arbeitstag füllen. Die Tastatur ist klasse und gehört zu den besten auf dem Markt, wobei sich die Beleuchtung leider nur über die Geräteeinstellungen aktivieren lässt.

Das Touchpad mit integriertem Fingerprint-Leser reagiert exakt und präzise, und nebenbei ist auch ein Trackpoint verbaut, den nur noch wenige Anbieter integrieren. Im Testlabor punktet das Dynabook ordentlich: Es zeigt sich stark im Business-Bereich und erlaubt das Spielen weniger anspruchsvoller Games.

Notebooks mit neuen Intel-CPUs: Am 11. Mai starten erste Modelle von Asus. Schon vorbestellbar sind Laptops von Acer.

Schnelle Laptops

Neue Notebooks mit Intel Tiger Lake-H45: Die ersten Geräte

Am Dienstag starten neue Laptops mit Intel-CPUs der Reihe Tiger Lake-H45. Wir sammeln Infos zu verfügbaren Geräten und zeigen erste…

Erstklassige Verarbeitung

Trotz des niedrigen Gewichts überzeugt die Verarbeitung des aus einer Magnesiumlegierung gefertigten Portégé auf ganzer Linie. Das trifft auch auf die Scharniere zu, die das Display sicher und fest an Ort und Stelle halten. Wi-Fi 6 und ein LAN-Anschluss sind ebenso an Bord wie zwei USB-Ports vom Typ C mit Thunderbolt-Unterstützung, über die sich das Notebook aufladen lässt.

Leider befinden sich beide Anschlüsse auf der linken Seite, was je nach Arbeitsumgebung unpraktisch sein kann. Zu guter Letzt sei auch noch auf die größte Schwäche des Portégé hingewiesen: Der Klang, der aus den integrierten Lautsprechern schallt, ist leider ziemlich dünn und scheppernd.

Benchmark: Dynabook Portégé X30L-J-11J

  • 3D Mark Night Raid: 7857 Punkte
  • PC Mark 8 Work: 3574 Punkte
  • Cinebench R11.5: 8,09 Punkte
  • HD-Transfer lesen: 1180 MByte/s
  • PC Mark 8 Battery Life: 362 Minuten
[Testsiegel] PC Magazin Note Sehr Gut
PC Magazin Testnote: sehr gut
© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

Details: Dynabook Portégé X30L-J-11J

  • CPU: Intel Core i5-1135G7 / 2,4-4,7 GHz
  • RAM: 8 GByte DDR4
  • Festplatte: 256 GByte
  • SSD Grafik: Intel Iris Xe (Onboard)
  • Display: 13,3-Zoll Full-HD ohne Touch

Fazit

Das neue Portégé ist ein beeindruckendes, sehr leichtes Business-Notebook, das selbst anspruchsvollste Nutzer zufrieden stellen dürfte. Nur ein guter Klang fehlt.

Haus des Geldes - Masken

Jahresübersicht und Vorschau

Netflix 2021: Start-Termine für neue Serien und Originals

Ob Premiere oder neue Staffel: Unsere Release-Liste verrät alle bekannten Start-Termine zu neuen Netflix-Serien und -Filmen für 2021 in Deutschland.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Toshiba Portégé X30-D121 test

Business-Notebook

Toshiba Portégé X30-D121 im Test

86,0%

Mit dem Portégé X30-D121 präsentiert Toshiba ein 13,3-Zoll-Notebook für den Business-Einsatz. Im Test überzeugt es vor allem durch seine Qualität.

HP Omen X 2S

Gaming-Notebook

HP Omen X 2S: Gaming-Notebook im Test

91,0%

Die Top-Version des HP Omen X 2S liefert im Testlabor tolle Leistungswerte ab. Das 4K-Display und die RTX-2080-Grafik, die immerzu läuft, kosten aber…

MSI WS75-10TL im Test

Notebook

MSI WS75-10TL im Test

80,0%

Ein Blick auf die Innereien dieses Notebooks zeigt: Leistung wird hier tatsächlich groß geschrieben. Lesen Sie unseren Test zum WS75-10TL von MSI.

Peaq Classic 150 im Test

Notebook unter 1000 Euro

Peaq Classic 150 im Test

71,0%

Dass gut ausgestattete Notebooks nicht zwingend ein Vermögen kosten müssen, beweist die Mediamarkt-Hausmarke Peaq mit diesem Classic C150. Wie er…

Asus Zenbook Duo 14 (UX482) im Test

Notebook über 1000 Euro

Asus Zenbook Duo 14 (UX482) im Test

91,0%

Mit seinem Hauptdisplay und dem ScreenPad nimmt das Zenbook Duo in der Notebookwelt eine Sonderstellung ein. Doch was taugt die neueste Version des…