Testbericht

DVD-Brenner: Vielseitig

7.11.2005 von Redaktion pcmagazin

Angesichts von Preisen von unter 60 Euro für einen aktuellen DVD-Brenner versuchen die Hersteller alles, um vernünftige Margen zu generieren. Pioneer setzt hierbei auf Bulk-Versionen, also Laufwerke, die kein Zubehör mitbringen. So ganz geht das Konzept im Fall des 110D nicht auf, da andere Hersteller die gleichen Preiskategorien erreichen, ohne dass der Kunde auf Kabel und Brennsoftware verzichten muss.

ca. 0:40 Min
Testbericht
DVD-Brenner: Vielseitig
DVD-Brenner: Vielseitig
© Testlabor Printredaktionen

Wer überragende Leistung erwartet, wird enttäuscht. Zwar erreichte der Brenner mit 18:35 Minuten beim Brennen von Dual-Layer-Rohlingen einen neuen Spitzenwert und hätte das wohl auch mit Double-Layer-Medien geschafft, wenn es schon welche gäbe, die man mit 8X beschreiben kann.

So reichte es nur zu 19:45 mit einem Verbatim- 2,4X-Rohling, den wir immerhin mit 6X brennen konnten. In den übrigen Messungen musste sich der Pioneer anderen Brennern geschlagen geben und blieb mit +R- (6:20) und -R-Medien (6:08) deutlich hinter der Konkurrenz und lag auf dem Niveau des Vorgängermodells DVR-109X. Besser sah es beim Lesen aus, wo er mit allen DVDs (inklusive Video- DVD) 12X erreichte. Ausnahme sind RWs, die mit maximal 8X gelesen wurden.

Die Leistungen sind gut, aber nicht spitze. Dass Zubehör fehlt, wird überdies einige Käufer abschrecken, zumal sich das kaum im Preis niederschlägt.

Preis: 57,- Euro Preis/Leistung: gut Gesamtwertung: gut

http://www.pioneer.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…