Testbericht

DVD-Brenner: Scheibenbrenner

4.4.2003 von Redaktion pcmagazin

Das Teac DV-W50EK bringt alles mit, was man von einem DVD-Brenner derzeit erwarten kann: hohe Brenngeschwindigkeit und mit DVD-R ein Format, das die meisten DVDPlayer spielen. Im CD-Bereich kann es sich nicht mit aktuellen CD-Brennern messen, ist für den normalen Gebrauch trotzdem schnell genug.

ca. 0:45 Min
Testbericht
DVD-Brenner: Scheibenbrenner
DVD-Brenner: Scheibenbrenner
© Testlabor Printredaktionen

Nach Pioneer und Sony kommt auch Teac mit einem DVD-Brenner der dritten Generation auf den Markt. Der DV-W50EK verwendet das DVDR/- RW-Format, und das sehr schnell: Er brennt einfach beschreibbare DVD-Medien mit 4-facher Geschwindigkeit, wiederbeschreibbare Rohlinge mit 2-facher. Im Test benötigte das Laufwerk damit für unseren Testfilm auf DVD-R nicht einmal 13 Minuten - sehr gut. Auch die 12-fache Lesegeschwindigkeit wird im Test erreicht. Im CD-Bereich ist der DVW50EK ein 16/8/32-Brenner. Verglichen mit reinen CD-Brennern ist das zwar langsam, für einen DVD-Brenner aber gutes Mittelfeld. Die angegebenen Geschwindigkeiten werden im Test auch erreicht, so dass das Laufwerk 5 Minuten benötigt, um eine CD-R zu beschreiben. Um 100 MByte auf eine CD-RW zu speichern, benötigt der Brenner knapp über zwei Minuten - ein durchschnittlicher Wert.

Neben dem Brennprogramm Nero und dem Softplayer WinDVD ist die DVD-Authoring-Software Pinnacle Studio 8 SE im Lieferumfang enthalten. Punktabzug gibt es bei den beigelegten Rohlingen: Das CD-R-Medium wurde vom Laufwerk nicht erkannt, die DVD-R ist veraltet und kann nur mit 2-facher Geschwindigkeit beschrieben werden.

http://www.teac.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…