Testbericht

DVD-Brenner: Jäger und Sammler

12.8.2002 von Redaktion pcmagazin

Mit der ersten Generation von DVD+R-Laufwerken schwindet einer der wesentlichen Vorteile von DVD-R: große Speichermengen permanent und vor allem kostengünstig zu archivieren. Die Medienpreise sind tief wie nie und noch immer im Fallen.

ca. 0:30 Min
Testbericht
  1. DVD-Brenner: Jäger und Sammler
  2. Teil 2: DVD-Brenner: Jäger und Sammler
  3. Teil 3: DVD-Brenner: Jäger und Sammler
  4. Teil 4: DVD-Brenner: Jäger und Sammler
  5. Teil 5: DVD-Brenner: Jäger und Sammler
DVD-Brenner: Jäger und Sammler
DVD-Brenner: Jäger und Sammler
© Testlabor Printredaktionen

Alle vier Laufwerke können überzeugen, letztlich unterscheiden sie sich aber wie erwartet nur in Ausführung und Zubehör. Wer auf ein dickes Paket setzen möchte und ein externes Gerät bevorzugt, sollte zum DVDWriter DVD200e greifen. USB-2.0- und Firewire-Anschluss in einem ermöglicht optimalen Transport und ideales Andocken an den meisten anderen PCs. Auch alle anderen Laufwerke gibt es in einer externen Version. Durchschnittlich sind rund 100 Euro Aufpreis nötig, und nicht alle bieten beide Hochgeschwindigkeits-Links - was auf Kosten der Kombatibilität geht. Nach offiziellem Verkaufspreis ist derzeit das Sony DRM-120A Spitzenreiter in Sachen Preis/Leistung. Allerdings unterscheiden sich die tatsächlichen Straßenpreise gehörig. Vergleichen lohnt in jedem Fall und bei DVD-Rekordern gilt das erst recht. Bis zu 100 Euro lassen sich beim richtigen Händler sparen.

DVD-Brenner: Jäger und Sammler
© Testlabor Printredaktionen

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…