Testbericht

DVD-Brenner: Einzigartig

4.7.2005 von Redaktion pcmagazin

An Plextor führt kein Weg vorbei - zumindest dann nicht, wenn man einen DVD-Brenner an der SATA-Schnittstelle betreiben möchte. Bislang setzt nur die Edel-Schmiede auf das zukunftsträchtige Interface. Von der Schnittstelle abgesehen unterscheidet sich das PX-716SA nicht von seinem parallelen Bruder.

ca. 0:40 Min
Testbericht
DVD-Brenner: Einzigartig
DVD-Brenner: Einzigartig
© Testlabor Printredaktionen

Die Fähigkeit neben Double-Layer- auch Dual-Layer-Medien (Minus-R-Format!) zu brennen, erhält das Laufwerk, so es das nicht ohnehin im ausgelieferten Zustand kann, über ein Firmware-Update, das auf der Webseite von Plextor kostenlos heruntergeladen werden kann. Mit der Version 1.07 oder höher ausgestattet, brennt das Laufwerk somit bis auf das kaum verbreitete DVD-RAM alles, was zur Zeit im Format- Dschungel kreucht und fleucht. Auch die Geschwindigkeit ist spätestens mit der BIOS-Version 1.06 besser geworden und liegt jetzt bei 6:10 Minuten für eine volle einlagige DVD. An die schnellsten Laufwerke kommt das Plextor damit allerdings noch nicht ganz heran. Als Brennsoftware legt der Defacto-Standard Plextor Nero Express bei. Daneben sind die Plextools ein Highlight. Sie geben über wichtige Laufwerksdaten Aufschluss und erlauben

Der PX716A ist einer der besten Brenner, die zur Zeit erhältlich sind. Als SATA-Version ist er überdies einmalig. Einziger Wermutstropfen ist der im Vergleich zu anderen Brennern etwas höhere Preis.

Preis: 149,- Euro Preis/Leistung: gut Gesamtwertung: sehr gut

http://www.plextor.be

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung SSD 850 Pro im ersten Test

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.

Rapoo VPro V700 - Test

Mechanische Gaming Tastatur

Rapoo VPro V700 im Test

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.

Roccat Kave XTD 5.1 Analog

Headset-Test

Roccat Kave XTD 5.1 Analog im Praxistest

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…

Holografie-Brille HoloLens

Holografie-Brille

HoloLens im ersten Test

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…

Rapoo Vpro V800

Mechanische Gaming-Tastatur

Rapoo Vpro V800 im Test

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…