Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Drucken ohne Frust

image.jpg

© Archiv

Diese drei Drucker schlagen sich im Praxisalltag bestens, die Drucke sehen edel aus und sind auch bei schwierigen Lichtverhältnissen frei von Metamerie-Problemen.

Dass es trotzdem zu Frust wegen misslungener Ausdrucke kommt, kann viele Gründe haben. Der Wichtigste: Der Drucker wird zu selten benutzt. Die Tinten trocknen mitunter auch im Druckkopf und verstopfen so einzelne Düsen. Aus diesem Grund raten viele Experten, Drucker zumindest ein Mal pro Woche zu benutzen. Moderne Drucker wachen im Stand-by-Modus von Zeit zu Zeit aus dem Tiefschlaf auf und spülen die Tintendüsen. Das soll das Verstopfen verhindern und wenig Tinte kosten. Sagen zumindest die Hersteller ...

Nach längerem Ausschalten sollte man grundsätzlich einen Düsentest machen und bei sichtbaren Fehlern die Düsenreinigung anwerfen. Zudem sollten Sie Ihr Papier vor dem Druck reinigen. Vor allem matte Papiere haben oft etwas Staub oder feine Papierteilchen, die sich gerne in die Düsen hängen. Hässlich ist es auch, wenn der Staub beim Drucken auf dem Papier hängen bleibt und kleine weiße Spots hinterlässt.

Geduld hilft auch beim Fine-Art-Drucken. Lassen Sie Ihre Drucke immer durchtrocknen, bevor Sie sie anfassen. Das dauert länger, als Sie glauben - über Nacht hat noch nie geschadet, bevor sie unter Glas gerahmt werden. Und lagern Sie das Papier vor dem Gebrauch kühl, trocken, flach und staubfrei. Dann kann eigentlich schon nicht mehr viel schiefgehen. Fazit: Die Qualität der A3+-Drucker von Canon und Epson ist beeindruckend. Wer das Optimum aus seinem Gerät herausholen will, kommt dabei um die Erstellung eigener Profile nicht herum, denn sie bieten im Vergleich zu den Herstellerprofilen nochmals ein Plus an Druckqualität. Gut gefallen hat uns auch die Flexibilität beim Material: Was Sie profilieren können, können Sie auch vernünftig bedrucken.

Allerdings hat auch jedes der drei Geräte in der Praxis so seine Haken, was wohl teilweise durch ein einfaches Treiber-Update zu beheben wäre. Hier gibt es von Herstellerseite noch reichlich Luft nach oben.

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…