Funkauslöser

Dörr Live-View Funk-Fernauslöser Kit LV-WRC

2.3.2011 von Sabine Schneider

Dörr bietet mit dem LV-WRC einen Funkfernauslöser, der Canon- und Nikon-SLRs drahtlos auslösen kann, mit einem 3 Zoll großen Monitor zur Bildkontrolle.

ca. 0:55 Min
Testbericht
Dörr Live-View Funk-Fernauslöser Kit LV-WRC
Dörr Live-View Funk-Fernauslöser Kit LV-WRC
© colorfoto

Das Kit besteht aus zwei Komponenten: Der Sender wird im Blitzschuh der Kamera montiert. Der Anschluss erfolgt über den AV-Ausgang und die Fernauslösebuchse der Kamera. Alternativ ist auch die direkte Verbindung Empfänger-Kamera per beiliegendem Datenkabel (45 cm lang) möglich. Der Empfänger ist mit seinen Abmessungen 102x61x19 mm so kompakt und leicht (77 g) wie ein Mobil-telefon. Das Display ist drei Zoll groß. Auch die Abbildungsqualität geht in Ordnung, allerdings ist die Auflösung von 320 x 240 RGB-Pixel zu niedrig.

Dörr Live-View Funk-Fernauslöser Kit LV-WRC
Der Sender wird im Blitzschuh oder alternativ einer Blitzschiene montiert. Für den Anschluss benötigt man den AV-Ausgang sowie eine Fernauslösebuchse an der Kamera. Alle nötigen Kabel für Nikon- bzw. Canon-Kameras gehören zum Lieferumfang.
© colorfoto

Einfache HandhabungPer Vierwege-Funktionswähler lässt sich die Helligkeit des Display anpassen, rechts und links steuert man den Aufnahmemodus. Zur Auswahl stehen Einzelbild, Serienbild (1 B/s), Auslöseverzögerung (ca. bis 3 s) und Langzeitbelichtung. Rechts daneben findet sich der Auslöseknopf. Ausgelöst werden kann ohne Autofokus, etwas langsamer mit Schärfepriorität oder schnell über Auslösepriorität. Einziges Manko: Die Funkreichweite liegt bei maximal 15 m. Mit zum Lieferumfang gehören zwei 1200 mAH-Akkus. Die Laufzeiten liegen laut Hersteller bei vier beziehungsweise sechs Stunden im Gebrauch. Sobald Akkuleerstand droht, informiert eine rote Lade-Warnanzeige.

FazitFunkfernauslöser mit 3-Zoll großem Monitor zur Bildkontrolle in Echtzeit. Guter Empfang, einfache Bedienung, mit diversen Auslösemodi. Inklusive aller nötiger Kabel und Akkus. Allerdings ist die Reichweite auf 15 m begrenzt, und der Preis beträgt 280 Euro.

Download: Tabelle

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Canon Pixma IP 8750 Test

Tintenstrahldrucker

Canon Pixma IP 8750 im Test

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.

Reflecta ProScan 10T

Dia-Scanner

Reflecta ProScan 10T im Test

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hama Protour 140

Zubehör für Spiegelreflexkameras

Fototaschen für die SLR im Vergleich

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…

Joby Gorillapod

Flexibles Mini-Stativ

Joby Gorillapod im Test

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.