Testbericht

Digital-Kameras: Überbelichtet

Die 3-Megapixel-Kamera von Pearl ist klein und passt sehr gut in die Handfläche. Neben der Standardauflösung von 2048x1536 steht eine interpolierte Auflösung auf 2976x2240 zur Verfügung, was etwa 6 Megapixeln entspricht. Bei der interpolierten Auflösung mussten wir allerdings einen schwachen Kontrast bemängeln.

© Testlabor Printredaktionen

Digital-Kameras: Überbelichtet

Es stehen drei Kompressionsstufen zur Wahl. Daneben gibt es einen Menüpunkt für den Weißabgleich mit sechs voreingestellten Lichtsituationen und eine Möglichkeit den Belichtungswert von -2,5 bis +2,5 in 1/2-Schritten einzustellen. Die ZX1 bietet leider nur ein 2faches digitales Zoom. Unsere Testaufnahmen im Labor bei künstlichem Tageslicht wirkten grell. Hinzu kommt: Die Kamera bietet keine Möglichkeit das Motiv vor dem Auslösen zu fokusieren. Einmal leicht den Auslöser gedrückt und das Bild ist unweigerlich im Kasten. Im Makromodus sollte das Motiv minimal 10 cm vom Objektiv entfernt sein, darunter ist die Automatik nicht mehr in der Lage, das Motiv scharf zu stellen. Die ZX1 ist nach 7 Sekunden einsatzbereit und benötigt ca. 8 Sekunden ein Foto von 3 Megapixeln bei niedrigster Kompression zu speichern. Das sind keine guten Werte. Die Kamera bietet einen internen Speicher von 8 MByte für nur sieben Fotos mit 3 Megapixeln und einen Steckplatz für SD-Karten bis 256 MByte. Der Lieferung liegt ein eine Kameratasche bei.

FAZIT: Die ZX1 von Pearl ist sehr handlich und einfach zu bedienen. Allerdings sind Speicherplatz und Zoom zu gering bemessen. Die Fotos wirken alle etwas überbelichtet.

Preis: 179,- Euro Punkte: 63

http://www.pearl.com

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.