Testbericht

Digital-Kameras: Für Ein- und Umsteiger

Das D50 Kit enthält neben dem Kamerabody ein Standardobjektiv mit einer Brennweite von 18-55 mm. Weiterhin lassen sich ältere Nikon-Objektive von den analogen Kameras verwenden. Hier sind manchmal aber einige Funktionen eingeschränkt.

© Testlabor Printredaktionen

Digital-Kameras: Für Ein- und Umsteiger

Mit einer Auflösung von 6 Megapixeln bietet die D50 genügend Raum für große Ausdrucke und Bildausschnitte. Mit Verschlusszeiten von 30 bis 1/4.000 ist man allen Situationen gewachsen. Gefallen hat uns die sehr kurze Zeit von nur 1/500 Sekunde für die Blitzsynchronisation. Damit hat das Blitzlicht ausreichend Zeit selbst bei kurzen Verschlusszeiten das Motiv auszuleuchten. Das schaffen in der Regel nur Kameras der oberen Preisklasse. Bei der Bildqualität können wir der D50 eine gute Auflösung des Siemenssterns bescheinigen, die Farbwiedergabe ist gut, lediglich im Gelbbereich zeigte der Vergleich mit der Gretag-Macbeth-Farbtafel einige Abweichungen. Aufnahmen unter Kunstlicht sollten Sie manuell regeln, da die Automatik zu sehr das Rot bevorzugt. Die Akkulaufzeit ist sehr gut, unter Normalbedingungen gelangen uns im Durchschnitt 467 Bilder. SD-Speicherkarten muss man optional erwerben, einen internen Speicher bietet die D50 nicht.

Die D50 ist eine hervorragende Kamera für Ein- und Umsteiger zur digitalen Spiegelreflextechnik. Auch für Profis ist sie durchaus als Zweitkamera zu empfehlen.

Preis: 699,- Euro Punkte: 92 Gesamtwertung: sehr gut Preis/Leistung: sehr gut

http://www.nikon.de

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Ein bisschen steht das Huawei P20 im Schatten seines großen Bruders P20 Pro. Dabei kann sich die Bildqualität der Kamera durchaus sehen lassen.
Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor

Die Sony RX100 VI bietet ein attraktives Technikbündel zum Preis von 1.300 Euro. Doch wie schlägt sich die 6. Generation im Testlabor?
Spiegellose Systemkamera

Die Fujifilm X-T100 siedelt sich als Einsteigermodell oberhalb der X-A5 an. Ob sich der Aufpreis von 100 Euro lohnt, verrät unser Test.
Nikons spiegellose Vollformat-Premiere

Nikon macht sich auf den Weg in die spiegellose Zukunft der Fotografie. Hier unser Test zur neuen Vollformat-Systemkamera Nikon Z7.
Kompaktkamera mit großem Zoom

Die Leica C-Lux basiert auf der Panasonic Lumix TZ202. Wie schlägt sich die Kompaktkamera im Vergleich zum Schwestermodell? Hier unser Test.