Gaming Maus

Deltaco WM90 Gaming Maus im Test

29.8.2022 von Oliver Ketterer

Der schwedische Hersteller Deltaco möchte auch deutschen Gamern die WM90 in die Hand drücken. Die Maus muss sich im Check beweisen. Hier ist der Test.

ca. 2:00 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Deltaco WM90 Gaming-Maus
Deltaco WM90 Gaming-Maus
© Oliver Ketterer

Pro

  • Preis
  • Funk und Kabel
  • noch relativ leicht

Contra

  • zum Anheben ungeeignet

Fazit

Für ambitionierte Gamer, die auf der Suche nach einer Funk-Maus für den Finger-Gripp sind und gleichzeitig etwas sparen wollen, ist die Deltaco Wm90 eine echte Alternative. Wir finden sie insgesamt sehr gelungen.

Deltaco ist auf dem europäischen Kontinent noch nicht sonderlich bekannt. Die Schweden erobern gemächlich die Spielewelt im Süden. Der jüngste Spross ist eine Gaming Maus mit dem klangvollem Kürzel WM90. Für die jüngeren von Euch: Deutschland gewann die Fußballweltmeisterschaft 1990 mit 1:0 gegen Argentinien. Aber das ist eine andere Geschichte.

Was ist das Spezielle an der Deltaco WM90?

Zwei Dinge stechen sofort hervor bei dem schwedischen Modell. Sie ist mit 100 Gramm für eine Gaming-Maus vergleichsweise schwer und mit einem Straßenpreis von rund 60 Euro ziemlich günstig. Aber was heißt schon schwer? Seit rund drei Jahren kommen etablierte Hersteller von Mäusen mit extrem leichten Nagetieren auf den Markt und machen dem ambitionierten Spieler vor, dass eine Maus unglaublich leicht sein muss. Wir erinnern uns zum Beispiel an die Logitech G Pro X Superlight mit nur 63 g, die ebenfalls kabellos agiert. Doch wir können uns auch an eine Zeit erinnern, da uns kleine Gewichte mitgeliefert wurden, um den Mauszeiger-Schubser „perfekt zu optimieren“. Nun, weder das eine noch das andere Extrem muss richtig sein. Jeder Spieler sollte sich für das Beste entscheiden, und zwar das Beste für ihn oder sie selbst.

Deltaco WM90 Gaming-Maus
Deltaco WM90 Gaming-Maus
© Oliver Ketterer

Die WM90: prädestiniert für den Finger-Gripper

Die Deltaco WM90 wurde als geschwungener, aber sehr flacher Body konstruiert. Das sieht optisch sehr schick aus. Besonders angesprochen fühlen sich Spieler von dieser Form, die den sogenannten Finger-Gripp bevorzugen. Dabei wird die Maus nur mit den Fingerspitzen gehalten und unter der Handfläche hin und her bewegt. Die WM90 wurde mit großen Gleitpads bestückt, so dass das Gleiten auf verschiedenen Testflächen zu unserer vollsten Zufriedenheit klappte. Im Praxistest zeigte sich, dass das Gewicht bei mittleren Gaming-Sessions von drei bis vier Stunden keinen Anlass zum Jammern bot. Die Maus ist aus sehr anschmiegsamem, weichem Plastik konstruiert. Das vermittelt ein angenehmes Gefühl in der Hand, solange man sie nicht anheben muss. Wer dazu neigt, seine Maus anzuhaben, für den ist die WM90 ungeeignet. Insbesondere die rechte Seite der Maus, die sehr flach abfällt, bietet keinen optimalen Halt.

Kabel oder Funk? Die WM90 beherrscht beides.

Neben der Maus legt Deltaco ein Kabel (1,85m) mit Stoffummantelung, ein Beschreibungsheftchen und einen Funk-Dongle bei. Das Kabel wird zum Laden des Maus-Akkus genutzt, kann aber auch als Verbindungsleitung eingesetzt werden, so dass der Dongle nicht unbedingt notwendig ist. Ist das USB-C-Kabel mit dem Typ-A-Port des PCs verbunden, kann der An-Schalter unter der Maus auf „aus“ gestellt werden, ohne dass die Maus die Funktion verliert. Die Funkverbindung zum Dongle ist dann gekappt. Eines muss aber klar erwähnt werden: mit Kabel verliert die Maus massiv an Leichtigkeit in der Bedienung, das Kabel bremst die ansonsten sehr leichtgängigen Maus- bzw. Hand-Bewegungen deutlich.

Angebot bei MediaMarkt suchen

PCM-Check-sehr-gut-August-2022
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Renderfotos der Razer Basilisk V3, Roccat Kone Pure Ultra und Corsair Sabre RGB Pro Wireless

Leichtmäuse, Wireless und Kabelgebunden

Die besten Gaming-Mäuse 2022

Die besten Gaming-Mäuse für alle Budgets und Anforderungen in einer Übersicht. Wireless-Modelle, Leichtmäuse und klassische Gaming-Mäuse im Vergleich.

Die Logitech Signature M650 in Rose wird am Schreibtisch verwendet

Kabellose Office-Maus

Logitech Signature M650 im Test: Büro-Maus für alle Hände

Die Logitech Signature M650 bietet gleich mehrere Zusatzfunktionen für das Office wie Smart-Wheel und leise Tasten. Die kabellose Office-Maus im Test.

In gelb und schwarz gekleideter Mann hält die Logitech POP Mouse in die Kamera

Kabellose Office-Maus für Unterwegs

Logitech POP Mouse im Test: Mehr Farbe wagen

Die Logitech POP Mouse bringt Farbe und Emotionen ins Büro. Ob die neue Maus aber auch Spaß macht, haben wir im Praxis-Test für Sie herausgefunden.

Zwei Personen halten die Logitech Lift vor orangenem Hintergrund

Ergonomische Office-Maus

Logitech Lift im Test: Neuer Star am Ergonomie-Himmel?

Die Lift ist Logitechs neueste ergonomische Maus. Kann der Newcomer den bisherigen Platzhirsch Logitech MX Vertical verdrängen?

Razer

Frei und ungebunden

Razer Basilisk V3 Pro im Test

Razer bringt mit der Basilisk V3 Pro eine Gaming-Maus auf den Markt, die alles überbieten will. Kann die kabellose Variante im Test überzeugen?