Testbericht

Delsey ODC 33

21.11.2008 von Redaktion pcmagazin und Annette Kniffler

für mittlere SLR-Ausrüstung

ca. 1:15 Min
Testbericht
  1. Delsey ODC 33
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv
Laut Delsey geht es bei der ODC-Kollektion um leuchtende Farben. Solange die mausgraue Tasche verschlossen bleibt, möchte man das kaum glauben. Erst das grellorange Innenfutter aus Mikrofaser sticht ins Auge. Die ODC 33 fasst eine SLR-Ausrüstung mittlerer Größe (Kamera mit aufgesetztem Standardobjektiv), ein lichtstarkes 200er Tele, drei weitere Wechselobjektive, einen Blitz und kleineres Zubehör. Sie schützt die Teile nur unzureichend vor Erschütterungen und Stößen: Die ganze Tasche, vor allem aber der dünn gepolsterte Kameraeinsatz kommen unverstärkt und unförmig daher. Wegen der labberigen Außenwände gelingt es trotz der Klett-Trennwände nicht, die Ausrüstung zu stabilisieren. Das Außenmaterial weist zwar Spritzwasser gut ab, die Reißverschlüsse sind jedoch seitlich nicht ausreichend verdeckt. Deshalb empfiehlt es sich, bei schlechtem Wetter die integrierte Regenhülle überzustülpen.
image.jpg
Das orangefarbene Innenfutter hebt sich apart vom mausgrauen Außenmaterial ab.
© Archiv

Delsey konzentriert sich beim Tragesystem der ODC 33 primär auf den Schultergurt. Sein ergonomisches, weiches Polster verdient sich in diesem Test sogar die Bestwertung. Allerdings ist das Polster nicht ordentlich bis zur Kante vernäht, wodurch die Enden hin und wieder nach innen umschlagen. Der Fotograf kann sowohl den Schulterriemen als auch den verstellbaren Griff abnehmen, hat dann aber keine Tragehilfe mehr: Es gibt weder Gürtelschlaufe und Hüftgurt noch Riemen, welche die Tasche am Körper halten. Wer die Kamera entnehmen will, muss den Deckel permanent mit einer Hand offen halten, da er sonst automatisch zuklappt und die Hände im Innenfach vergräbt. Dafür lässt sich der Kameraeinsatz bei Bedarf komplett entnehmen. Die Nähte des Trageriemens und Speicherkartentäschchens lösten sich bei unserem Testmuster bereits stellenweise auf.

Fazit: Die ODC 33 mag mit dem starken Kontrast zwischen grauem Außenmaterial und orangefarbenem Innenfutter durchaus reizvoll aussehen. Für 130 Euro hätten wir aber mehr erwartet, vor allem eine bessere Verarbeitung und einen zuverlässigeren Schutz vor Stößen.

Delsey ODC 33

Delsey ODC 33
Hersteller Delsey
Preis 130.00 €
Wertung 41.5 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Testbericht

Delsey ODC 53

für große SLR-Ausrüstung

image.jpg

Testbericht

Delsey Pro Road 03 - Französische Eleganz

Ein stimmiges Konzept bietet die Pro Road 03 von Delsey, die von Kaiser Fototechnik angeboten wird.

Delsey Toppix Fototaschen

Kamerataschen

Delsey Toppix - Für Kompakt-SLRs und Spiegellose

Kaiser-Fototechnik bringt ein neu konzipiertes Delsey Taschen-Sortiment speziell abgestimmt auf spiegellose Systemkameras und kompakte DSLRs auf den…

Delsey Toppix 240 im Test: Tasche für die kleine SLR-Ausrüstung

SLR-Tasche

Delsey Toppix 240 im Test

Die Delsey Toppix 240 bietet Platz für eine kleine SLR-Ausrüstung. Wir haben die Kameratasche im Test genauer unter die Lupe genommen.

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…