Gaming Notebook

Dell Alienware X15 R1 im Test

26.1.2022 von Stefan Schasche

Das neue Alienware x15 R1 ist mit allem ausgestattet, was ein modernes Gaming-Notebook haben muss. Ob der Preis gerechtfertigt ist, lesen Sie hier.

ca. 2:00 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Dell-Alienware-X15-R1
Sehr schön anzusehen ist das neue und für einen Gamer flache Alienware x15 R1.
© Josef Bleier
EUR 4195,99
Jetzt kaufen

Pro

  • tolle Verarbeitung
  • ausgezeichnete Leistungswerte

Contra

  • stolzer Preis

Fazit

PC Magazin-Testurteil: sehr gut (91 Punkte)

Normalerweise sind Gaming-Notebooks ausgesprochene Brummer mit nicht gerade kleinen Abmessungen. Das neue Alienware x15 R1 macht hier eine Ausnahme, denn es ist an der dicksten Stelle gerade einmal 21 Millimeter hoch. Der schmale Displayrahmen und die an den Seiten verjüngte Displayhalterung verleihen dem Gerät zudem einen fast schon grazilen Look, der bei Gamern sonst eher selten anzutreffen ist.

Das Gewicht von 2,3 Kilogramm liegt für einen 15,6-Zöller im Schnitt, es gibt aber durchaus auch leichtere Vertreter im Gaming-Bereich. Die Verarbeitung des Rechners ist, wie von Alienware gewohnt, über jeden Zweifel erhaben, die hervorragende mechanische Tastatur gehört zu den besten auf dem Markt. Einziges kleines Manko ist die Beschriftung der Zweitfunktionen, die nicht besonders gut sichtbar ist. Herz des Systems ist ein auf Tiger Lake basierender Core i9-11900H mit acht Kernen, der 2,5 bis 4,9 GHz auf die Straße bringt.

Derzeit gibt es kaum schnelleres. Darüber hinaus sind im Notebook 32 GByte RAM, eine SSD aus dem Hause Western Digital mit 1024 GByte Kapazität sowie eine Ge-Force RTX3070 verbaut. Wer will, bekommt den Rechner für etwa 550 Euro mehr auch mit RTX3080 bei sonst identischer Ausstattung. Das Gerät bietet zweimal USB-C, wovon einer Thunderbolt 4 unterstützt, HDMI, einen MicroSD-Kartenleser sowie einmal USB 3. Anders als beim 17-Zoll-Modell war für einen LAN-Port kein Platz, ein USB-C Dongle befindet sich im Lieferumfang.

[Testsiegel] PC Magazin Note Sehr Gut
PC Magazin Testnote: sehr gut
© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

Das gute Display liegt mit einer mittleren Helligkeit von etwa 280 cd/m² im Durchschnitt, doch gibt es auch hellere Bildschirme. Leistung satt und maue Laufzeit Im Test gab sich das Alienware keine Blöße und fuhr in nahezu allen Bereichen die maximal möglichen zehn Wertungspunkte ein. Die 22.280 Punkte im 3D Mark Fire Strike beispielsweise hat bislang nur ein Notebook übertroffen – und in dem steckte eine RTX3080.

Etwa acht Prozent Unterschied sind hier messbar, und das über nahezu alle Grafik-Benchmarks hinweg. Wie gesagt, gibt es das x15 R1 auch mit RTX3080, doch ob sich der Aufpreis lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Mit den aktuellen Games wurde unser Testgerät in jedem Fall spielend fertig. Da das x15 auch in Benchmarks überzeugte, die wie der PC Mark beispielsweise auf die Office Leistung abzielt, konnte das Notebook den bislang besten Leistungsgesamtwert aller getesteten Gamer einfahren. Nicht ganz so gut fiel mit nur 143 Minuten allerdings die Akkulaufzeit aus.

Technische Details zum Dell Alienware x15 R1

  • Preis: 3050 Euro
  • Preis/Leistung: befriedigend
  • CPU: Intel Core i9-11900H / 2,5 bis 4,9 GHz
  • RAM: 32 GByte DDR4
  • Festplatte: 1024 GByte SSD (Western Digital)
  • Grafik: Nvidia Geforce RTX3070
  • Display: 15,6 Zoll, 1920x1080 Pixel

Fazit

Das Alienware x15 R1 überzeugt durch ausgezeichnete Leistungswerte, eine tolle Verarbeitung und eine vergleichsweise schlanke Bauweise. Da kann der stolze Preis nicht abschrecken.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Dell G5 15 5590 im Test

Gaming-Notebook

Dell G5 15 5590 im Test

85,0%

Dass leistungsfähige Gaming-Notebooks nicht immer ein Vermögen kosten müssen, zeigt das G5 von Dell. An einigen Stellen muss der Käufer aber Abstriche…

Dell Alienware M17 R2 im Test

Gaming-Notebook

Dell Alienware M17 R2 im Test

90,0%

Das M17 in der Version R2 ist der neueste Notebook-Spross von Alienware. Wir haben das mit 16 GByte RAM, einer Nvidia GeForce RTX 2080 und einem Intel…

dell xps notebook serie

Notebooks und Gaming-Hardware

Dell: XPS 15/17 (2020) und Alienware-Neuheiten angekündigt

Neue Intel-CPUs, neue GPUs und mehr: Dell präsentiert die neue Generation des XPS 15 und XPS 17. Dazu gibt es neue Gaming-Hardware von Alienware.

Schenker-XMG-Core15-re-1-

Gaming-Notebook

Schenker XMG Core 15 M21 im Test

Der Schenker XMG Core 15 M21 hat in der vorliegenden Variante einige interessante Besonderheiten. Der Test! zu bieten. Was das Gerät leistet, lesen…

Notebook-Duell_2021-08

High-End-Gaming-Notebooks

Asus ROG Zephyrus S17 GX703H und Asus ROG Strix G733Q im…

Intel hat bei den Tiger-Lake-CPUs ordentlich nachgelegt. Wir ergreifen die Gelegenheit beim Schopf und vergleichen zwei aktuelle Gaming-Notebooks.