Testbericht

Cullmann Dover Maxima 200

31.5.2010 von Redaktion pcmagazin und Annette Kniffler

Die Cullmann Dover Maxima 200 (80 Euro) will mehr als nur eine funktionale Fototasche für die kleine SLR-Ausrüstung sein. Hier geht es auch um Optik: Für 20 Euro Aufpreis bekommt der Modebewusste einen zweiten Deckel aus echtem Leder, mit dem sich die Dover innerhalb weniger Sekunden von der sportlichen zur eher edlen Tasche verwandelt.

ca. 1:10 Min
Testbericht
  1. Cullmann Dover Maxima 200
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Die Cullmann Dover Maxima 200 (80 Euro) will mehr als nur eine funktionale Fototasche für die kleine SLR-Ausrüstung sein. Hier geht es auch um Optik: Für 20 Euro Aufpreis bekommt der Modebewusste einen zweiten Deckel aus echtem Leder, mit dem sich die Dover innerhalb weniger Sekunden von der sportlichen zur eher edlen Tasche verwandelt. In das gepolsterte Innenfach passt eine Spiegelreflexkamera mit angesetztem Zoomobjektiv (bsp. 2,8/28-70 mm) nebst einer maximal 12 cm langen Wechseloptik und einem kleineren Blitz - vorausgesetzt, es handelt sich nicht um Objektive mit besonders großem Durchmesser. An der Front und zu beiden Seiten befinden sich vier aufgenähte Zubehörtaschen, in denen Speicherkarten, Akkus und andere Kleinteile unterkommen.

image.jpg
© Archiv

Der Schultergurt hat auf der Innenseite eine griffige Oberfläche, ist weich und flexibel. Auch der Griff, den Cullmann mittig auf den Deckel nietet, trägt sich komfortabel. Allerdings kann man die Dover nicht so stabil am Körper fixieren wie die Lowepro Toploader Pro. Wer an seine Kamera gelangen will, muss zunächst die Deckelschnalle, dann einen Doppelreißverschluss öffnen.

Damit an der etwa 5 cm breiten, nicht verschließbaren Öffnung kein feiner Staub eindringt, setzt Cullmann dort eine magnetische Schutzlasche ein. Das Außenmaterial weist zwar Wasser ab, trotzdem fehlt uns eine wasserdichte Hülle für regnerische Tage. Dank der vier großen Kunststofffüße, kommt der Nylon-Boden nicht direkt mit dem Untergrund in Berührung.

image.jpg
© Archiv

Fazit: Eine nette, wenn auch nicht ganz billige Idee, der lederne Zweitdeckel. Für einen Kauftipp fehlen die integrierte Schutzhülle und die Möglichkeit, die Tasche bequem je nach Bedarf am Rücken, seitlich oder vorne zu fixieren. 

Cullmann Dover Maxima 200

Cullmann Dover Maxima 200
Hersteller Cullmann
Preis 80.00 €
Wertung 41.5 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Testbericht

Cullmann Lima Daypack 400

Der Lima Daypack 400 hat neben dem üblichen Deckel an der Rucksackfront einen seitlichen Schnellzugriff, damit ihn der Fotograf über die Schulter nach…

image.jpg

Testbericht

Cullmann Protector Crosspack 350 - Auf Nummer sicher

Cullmann verstärkt die beiden besonders gefährdeten unteren Ecken und die Seitenwände der Protector Crosspack 350 mit EVA-Schaum, der auch bei…

image.jpg

Testbericht

Cullmann Lagos Action 150 - Im Test

Die Lagos Action 150 besteht rundum aus Hartschale.

image.jpg

Testbericht

Cullmann Vigo 400 - Fotorucksack im Test

Der mit 600 Gramm auffallend leichte, optisch puristisch anmutende Cullmann Vigo 400 bietet Platz für eine mittelgroße DSLR mit angesetzter Optik und…

Cullmann Lima Backpack 600+

TESTBERICHT

Cullmann Lima Backpack 600+

Cullmanns Lima Backpack wirkt etwas klobig, entpuppt sich aber schnell als Allrounder mit viel Stauraum und durchdachtem Konzept für Foto, Reise und…