Soundbar

Creative Sound Blaster X Katana im Test

23.3.2017 von Oliver Ketterer

Wir haben die Creative Sound Blaster X Katana im Test. Dabei handelt es sich um eine Soundbar mit Subwoofer für Ihren PC.

ca. 1:00 Min
Testbericht
Creative Sound Blaster X Katana
Creative Sound Blaster X Katana
© Creative
EUR 235,99
Jetzt kaufen

Pro

  • Klang
  • Subwoofer

Contra

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: gut


89,0%

Sound Blaster X Katana besteht aus einer Soundbar mit zwei nach oben schallenden Mitten- und zwei nach vorne tönenden Hochtönern. Für satte Bässe sorgt der Subwoofer. Die Soundbar ist mit 60 cm Breite ideal, um sich vor einem PC-Monitor zu positionieren. Über die beiliegende Fernbedienung können Farb-LEDs aktiviert, Quelle und Lautstärke reguliert werden, und wer sich die Mühe macht, Katana per USB-Kabel mit dem PC zu verbinden, kann auch den Musikplayer steuern – mit Windows 10 und Groove-Musik müssen dazu nicht einmal Treiber installiert werden. 

In unserem Audio-Messlabor erreicht das System eine beeindruckend harmonisch verlaufende Frequenzkurve. Sofern der Subwoofer nicht zu weit entfernt von der Bar platziert wird, entsteht praktisch keine Klanglücke – ausgezeichnet. Die max. Lautstärke haben wir mit 97 dB ermittelt. Sie wird von der Soundbar begrenzt, der Subwoofer hat noch Reserven. Die Begrenzung gefällt aber sehr gut, da keine hörbaren Verzerrungen auch bei voller Lautstärke auftreten.​

Creative Sound Blaster X Katana​: Details

  • Preis: 300 Euro
  • System: 2.1, je 2 x Hoch- & Mittentöner, SubW 
  • Leistung: 75 RMS/150 W Spitzenleistung 
  • Frequenzgang (–6dB): 146 Hz bis 21 kHz 
  • Anschlüsse: Bluetooth 4.2, AUX, optisch, USB, microUSB, Kopfhörer out, Microphone in​

Fazit

​Sound Blaster X Katana liefert erstaunlich kraftvollen, klaren Sound und nimmt nur wenig Platz in Anspruch. Für Musik und Spiele ist dieses Soundsystem trotz des hohen Preises empfehlenswert.​

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: PC Magazin
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LG DSN11RG im Test

Soundsystem

LG DSN11RG im Test

80,0%

Mit der DSN11RG fährt LG schwere Geschütze auf: Das Soundsystem mit eineinhalb Meter breiter Soundbar, Subwoofer und Satelliten umfasst insgesamt 15…

Samsung GQ65QN800A und HW-Q800A im Test

Soundkombi Q-Symphony

Samsung GQ65QN800A und HW-Q800A im Test

In den meisten Firmen entwickeln die Labors für TV-und Audiotechnik ihre Produkte oft zielstrebig aneinander vorbei. Wie stark Endprodukte davon…

An Bord der HW-Q900T sind unter anderem Dolby Atmos, Q-Symphony, Alexa und eARC. Sogar das Design hat Premium-Charakter.

Soundbar

Samsung HW-Q900T im Test

82,0%

Samsung hat mit der Q900T Großes vor: An Bord sind u.a. Dolby Atmos, Q-Symphony, Alexa und eARC. Sogar das Design hat Premium-Charakter. Der Test.

Samsung HW-Q950T im Test

Teamplayer

Samsung HW-Q950T im Test

83,0%

Im Test überzeugt die Samsung HW-Q950T als Soundbar für die hauseigenenen QLED-TVs. Sie macht aber auch solo eine Topfigur.

Philips-Fidelio-B97-Aufmacher

Verwandlungskünstler

Soundbar: Philips Fidelio B97 im Test

81,0%

Wenn bei Philips „Fidelio“ draufsteht, weiß man, dass es um höchste Klangansprüche geht. Aber auch optisch macht die Fidelio B97 einiges her.