Fotosoftware

Corel Paintshop Pro X6 im Test

14.11.2013 von Jörn-Erik Burkert

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.

ca. 0:55 Min
Testbericht
Corel Paintshop Pro X6
Corel Paintshop Pro X6
© Corel
EUR 23,05
Jetzt kaufen

Pro

  • Einfacheres und schnelleres Bearbeiten großer Motive dank 64-Bit
  • Neue Werkzeuge und zahlreiche Verbesserungen

Contra

Fazit

Dank 64-Bit-Unterstützung ist die Arbeit mit großen Bildern einfach schneller und macht mehr Spaß. Die verbesserten Auswahl- und Freistellfunktionen überzeugen in der Praxis.

PaintShop Pro wurde für die aktuelle Version vollständig für den Einsatz auf 64-Bit-Betriebssystemen vorbereitet. Das gilt für das Programm und die Nutzung von Filter-Plugins. Dabei wurden Photoshop-Plugins mit 64 Bit nicht vergessen. Damit trägt der Hersteller den immer größer werdenden Datenmengen im Bereich Digitalfotografie Rechnung.

Das Öffnen und Bearbeitung von großen Motiven ist viel einfacher und schneller, da nun Rechner mit viel Hauptspeicher optimal ausgenutzt werden. Bei der Auswahl von Bildbereichen und Objekten wurden dem Programm neue Werkzeuge mitgegeben. Einfacher als mit der "Automatischen Auswahl" kann man kaum Bildbereiche markieren. Einfach mit der Maus einen Bereich auswählen - den Rest erledigt Paintshop.

Corel Paintshop Pro X6
Über die Reiter im oberen Bereich wählt man zwischen Verwaltung und Bearbeitung der Bilder in Paintshop Pro.
© Hersteller/Archiv

Alternativ kann der Anwender mit einem intelligenten Pinsel einfach Bereiche ausmalen und damit die Auswahl bestimmen. Beide Methoden sind sehr nützlich für das Verändern oder Verschieben der gewählten Bereich.

Die zahlreichen Verbesserungen bei den Bearbeitungsfunktionen fallen positiv auf - dazu gehören die Funktionen für HDR-Material und Optimierungen für den Import von RAW-Fotos. Für den besseren Einstieg hat Corel viele Lernvideos mit Praxisbeispielen in die neue Paintshop-Version gepackt.

 

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Filter Forge 3.014 Basic Edition im Test.

Schöne neue Pixel-Welten

Filter Forge 3.014 Basic Edition im Test

Filter Forge 3.014 Basic Edition im Test: Das Paket bietet rund 1.000 Effekt-Filter. Sie lassen sich gut anpassen, Anwender können Voreinstellungen…

Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.

Testbericht

Jing im Test - So nehmen Sie den Desktop-Bildschirminhalt…

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.

Adobe Creative Cloud

Adobe Creative Cloud 2014

Photoshop CC im Test

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.

Screenshot von Magix Video Pro X7

Videoschnitt für Profis

Magix Video Pro X7 im Test

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.

Adobe Photoshop Lightroom 6 CC

Adobe Photoshop CC

Lightroom 6 im Test - rasend schnell!

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.