Testbericht

Cooler Master Cosmos II im Test

3.5.2012 von Klaus Länger

Das neue Cosmos II von Cooler Master orientiert sich zwar an der Optik der Vorgänger, es ist aber noch einmal tüchtig gewachsen. Mit einer Höhe von 70 Zentimetern passt es nicht mehr unter den Schreibtisch und mit 22 Kilogramm ist das Gehäuse ein echtes Schwergewicht.

ca. 0:55 Min
Testbericht
Cooler Master Cosmos II
Cooler Master Cosmos II
© Hersteller/Archiv
Cooler Master Cosmos II
Cooler Master Cosmos II
© Hersteller/Archiv

Mainboards im XL-ATX-Format nimmt es ohne Probleme auf, auch lange Grafikkarten finden leicht Platz. Die Seitentüren des Cosmos II bestehen aus gebürstetem Aluminium und lassen sich leicht aufklappen und ebenso einfach komplett abnehmen. Dahinter verbergen sich nicht weniger als elf 3,5-Zoll-Einschübe, die auch 2,5-Zoll-Platten aufnehmen können. Die Einschübe sind aber nicht sonderlich robust. Zwei weitere absperrbare 3,5-Zoll-Einschübe mit Backplane sitzen in der Front zusammen mit den 5,25-Zoll-Käfigen hinter einer Schiebeabdeckung.

Sämtliche eingebaute Lüfter sind, in vier Kanäle aufgeteilt, über ein Bedienpanel in drei Stufen regelbar, auch weitere Lüfter lassen sich hier anschließen. Platz für den Radiator einer Wasserkühlung ist unter dem Gehäusedeckel oder an Stelle der unteren HDD-Käfige.

Fazit:

Mit einem Preis von 349 Euro ist das Cooler Master Cosmos II ein echtes Luxus-Gehäuse. Angesichts der hochwertigen Materialien und der raffinierten Detaillösungen ist das Gehäuse sein Geld absolut Wert.

TESTURTEIL

Cooler Master Cosmos II

349 Euro; www.coolermaster.de

Abmessungen (HxBxT): 704 x 344 x 644 mm

5,25-/3,5-/2,5-Zoll-Einschübe: 3/13/0

Für 2,5-Zoll nutzbare Einschübe: 11

Schnittstellen: 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, eSATA

Lüfter: 1 x 200 mm, 1 x 140 mm, 3 x 120 mm

Gesamtwertung: sehr gut 100 %

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Corsair Force GS 360 GB: Im

SSD von Corsair

Corsair Force GS 360 GB im Test - günstige SSD mit Schwächen

Die Corsair Force GS 360 GB ist ob des günstigen Preises pro Gigabyte eine Bugdet-Empfehlung. Der Test legt aber den Einsatz als Zweitplatte nahe.

Festplatte, seagate Enterprise Capacity ST6000NM

6-TByte-Festplatte

Seagate Enterprise Capacity ST6000NM im Test

Wir haben die Seagate Enterprise Capacity ST6000NM mit satten 6 TByte Speicher im Test. Kann sie überzeugen?

Samsung 850 Pro SSD

SSD-Testbericht

Samsung 850 Pro im Test

Wir haben die Samsung 850 Pro im Test. Die SSD ist sehr schnell, lange haltbar, und sie bietet eine hohe Kapazität. Der Preis pro GByte ist günstig.

SanDisk,SSD Extreme II

PC-Magazin Lesertest

San Disk Extreme II im Test

Der Sandisk Extreme II wurde nun ein knappes Jahr von unseren Testern auf den Zahn gefühlt. Der Dauertest der SSD ging in diesem Monat zu Ende, mit…

Samsung SSD 850 EVO 2TB

Neue SSDs mit 2 Terabyte

Samsung SSD 850 EVO 2TB im ersten Test

Samsung durchbricht mit neuen SSD-Modellen seiner Serien 850 PRO und 850 EVO die 2-Terabyte-Grenze. Wir konnten die Samsung SSD 850 EVO 2TB vorab…