Testbericht

Canopus Edius 5

Canopus Edius 5

Software Videoschnitt-Software: Videoschnitt-Programme für Fortgeschrittene und Profis

© Archiv

Angenehme Rennmaschine: Edius punktet durch Schnelligkeit und intuitve Bedienung.

Die neue Version von Edius zeichnet sich wie die Vorgänger durch Stabilität und hohe Performance aus - vor allem, wenn sich der Anwender an die Canopus-Empfehlung hält, im Hersteller-eigenen HQ- Dateiformat zu arbeiten.

Wandeln Sie etwa AVCHD-Material in HQ-AVI um, dauert die Konvertierung etwas, die Datenmenge wächst um etwa das Vierfache an - doch dann sind Sie praktisch immer in Echtzeit unterwegs. AVCHD-Material lässt sich zwar auch nativ bearbeiten, doch dann ruckelt der Film unerträglich in der Vorschau.Für den Schnitt liefert Canopus eine runde Lösung, für die Nachbearbeitung fehlen im Vergleich zu Mitbewerbern wie Avid eine Reihe wichtiger Werkzeuge - beispielsweise ein Referenzbildabgleich. Er gelingt durch SplitGesamtwertunggut 71screens nur näherungsweise. Auch der Titelgenerator QuickTitler und Title Motion Pro können gegen Marquee oder das typografisch sehr präzise Titel-Tool Adobes nicht punkten.

Beim Verschieben eines Edius-Fensters ändern sich die übrigen nicht automatisch mit. Ratsam sind für den Schnitt mit Edius zwei Bildschirme, sonst verschwindet ständig das eine oder andere Fenster von der Bildfläche und muss etwa durch Edius/Fenster-Menü/Layout wieder aufgerufen werden.Bisher fehlte Edius ein Bildstabilisierer. Dieses Manko gleicht der Hersteller aus, indem er den Mercalli-Stabilisierer bundelt. Neu sind viele zusätzliche Ausgabeformate, jedoch ist der Anwender jetzt an die Format-vorgaben gebunden. Der bisher mitgeliederte Procoder LE fiel der Anpassung für Vista zum Opfer.

Die Bedienung stellt Einsteiger vor deutlich niedrigere Hürden als etwa Avid Media Composer. Dazu tragen gute Lernvideos und ein schriftlicher Schnelleinstieg bei. Nicht mehr an Bord ist ein ausführliches gedrucktes Referenzhandbuch - ein Opfer des Sparzwangs. Es lässt sich aber wie bei Neo gegen Porto und Versand nachbestellen.

Testprofil

CanopusEdius 5
www.canopus.de
679 Euro

Videoschnitt-Programm

Weitere Details

71 Prozent

Fazit:Edius 5 überzeugt als extrem schnelles Schnittprogramm. Für die kreative Nachbearbeitung sind einige feine Tools an Bord, doch hier könnte der Hersteller noch mehr tun.

Testurteil
gut
Preis/Leistung
gut

Mehr zum Thema

Corel Paintshop Pro X6
Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.