Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Canon Ixus 970 IS

Die Canons Ixus 970 IS ähnelt in ihrer Ausstattung der günstigeren Schwester Ixus 90 IS, dem Kauftipp Preis/Leistung in der Bis-200Euro-Klasse.

image.jpg

© Archiv

Allerdings besitzt die 970 IS statt deren 3fach- ein 5fach-Zoomobjektiv mit 185 mm Telebrennweite (äquivalent Kleinbild) und kommt mit einem etwas kleineren Display aus. Der Autofokus arbeitet zielsicher und schnell, das Zoom auffallend träge und geräuschvoll. Die 970 IS verfügt wie die 90 IS über einen 1/2,3-Zoll-Sensor mit 10 Megapixeln, erreicht aber nicht ganz deren hohe Auflösung, insbesondere im Tele: Hier sinkt der Wert nämlich von guten 1330 LP/BH (Weitwinkel) teils auf 883 LP/BH ab. Das Bildrauschen hält sich mit 1,9 VN bei ISO 100 im übergreifenden Durchschnitt und verstärkt sich mit steigender Empfindlichkeit vergleichsweise moderat. Eine solide Kamera, obwohl die 90 IS das bessere Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Detaillierte Testergebnisse - Canon Ixus 970 IS

Auflösungsdiagramm Canon Ixus 970 IS

© Archiv

Mehr zum Thema

Fujifilm GFX 50R im Test
Mittelformatkamera

Die GFX 50R von Fujifilm ist nicht nur handlicher als andere Mittelformatmodelle, sondern mit 4500 Euro auch günstiger. Technische Basis der…
Sony Alpha 6400 im Test
APS-C-Kamera

Sonys spiegelloses APS-C-System hat Zuwachs bekommen. Bei der Alpha 6400 für ambitionierte Einsteiger hat Sony Vieles richtig gemacht – und…
Fujifilm X-T30 im Test
Spiegellose Systemkamera

Mit ihr rundet Fujifilm die X-T-Serie ab. Keine bahnbrechenden Neuerungen, aber gelungene Modellpflege. Lesen Sie unseren Test zur X-T30 von Fujifilm.
Leica Q2 im Test
Kompakte Vollformatkamera

In der zweiten Generation kombiniert die neue Leica Q2 einen üppigen 47-Megapixel-Vollformatsensor mit einer lichtstarken 28-mm-Festbrennweite in…
Huawei P30 Pro im Test
Smartphone-Kamera

Das Huawei P30 Pro beeindruckt im Kamera-Test mit zwei Innovationen: einem echten Telezoom und einem neuartigen Sensor. Hier unser Labor-Test.