Dokumenten-Scanner

Canon ImageFormula R40 im Test

25.3.2022 von Holger Lehmann

Von Visitenkarten über A4-Rechnungen bis hin zu 3-m-Bannern; der Canon R40 wandelt alles in ein digitales Format.

ca. 1:35 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Canon-Imageformula-r40-Aufmacher
Die Vorlage fasst bis zu 60 Blatt, die bei Bedarf auch in einem Rutsch beidseitig gescannt werden können.
© Canon
EUR 295,01
Jetzt kaufen

Pro

  • integrierter Ultraschallsensor scannt in Originalabmessungen
  • feine Erkennungsrate
  • kostenlose Anwendungen Readiris Pro 19 mit OCR-Funktion und Cardiris V5.8 verfügbar

Contra

  • für Fotos eher nicht geeignet
  • keine LAN- bzw. WLAN-Funktion

Fazit

PC Magazin-Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: sehr gut

Während daheim in der Regel ein Multifunktionsdrucker genügt, um Dokumente zu scannen, ist es im Assistenzbüro tägliche Routine, Papierdokumente aller Art zu digitalisieren; sei es für das Dokumentenarchiv, die Visitenkartensammlung oder zum weiteren Versenden über digitale Kanäle. Ein spezieller Dokumentenscanner, wie der imageFORMULA R40 von Canon hilft dabei, diese tägliche Prozedur zu optimieren.

Der kompakte R40 mit seiner Duplex-Scaneinheit ist schnell aufgebaut. Ein USB-Kabel für die Datenübertragung und das Netzteil für die Stromversorgung liegen der Lieferung bei. Der R40 bietet keine LAN- bzw. WLAN-Funktion. Die beiliegende Dokumentenvorlage muss separat aufgesteckt und aufgezogen werden. Die Ablage ist ausziehbar in der Gehäuseunterseite integriert. Es lassen sich Dokumente bis zu einer Stärke von 1,4 Millimetern von der Größe einer Kreditkarte bis hin zu Kassenbons und A4-Dokumenten vorlegen, ihre Länge kann bis zu 300 Zentimeter betragen.

[Testsiegel] PC Magazin Note Sehr Gut
PC Magazin Testnote: sehr gut
© PC Magazin / WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Ein integrierter Ultraschallsensor erkennt automatisch die Größe der Vorlage und scannt diese mit den Originalabmessungen. Bevor es aber losgehen kann, muss der Anwender noch die Canon- Treiber und die Canon-Software CaptureOnTouch V4 sowie bei Bedarf die kostenlos zur Verfügung gestellten Anwendungen Readiris Pro 19 mit OCR-Funktion und Cardiris V5.8 als Visitenkarten-Verwaltung bzw. -Bearbeitung aus dem Internet herunterladen und installieren.

Eine Treiber- und Software-CD liegt nicht bei. Über die Software CaptureOnTouch V4 lassen sich bis zu 99 Workflows manuell für die Dokumentenverarbeitung definieren. Die ersten neun Jobs davon lassen sich direkt am Bedienpanel des Scanners per Knopfdruck aufrufen. Die Scanergebnisse sind dank einer feinen Erkennungsrate bei einer maximalen Auflösung bis zu 600 dpi sehr gut. Automatische Verarbeitungsroutinen nehmen dem Nutzer viele Einstellungen ab. Zum Scannen von Fotos ist der R40 jedoch wegen der dafür etwas zu geringen Auflösung nur bedingt geeignet. Office-Grafiken oder Firmenlogos bereiten jedoch keine Probleme.

Technische Details zum Canon imageFormula R40

  • Scanmodi: Vorderseite, Rückseite, beidseitig
  • max. Auflösung: 600 dpi
  • max. Vorlagegröße (B x L): 21,6 x 300 cm
  • A4-Scans pro Minute: Farbe: 29 S. / SW: 39 S.
  • Sonst.: scannt auch geprägte Kreditkarten

Fazit zum Canon imageFormula R40

Der imageFORMULA R40 von Canon hilft bei der korrekten Digitalisierung nahezu aller Dokumente, die in einem Büro anfallen. Er ist ein reiner USB-Scanner ohne LAN/WLAN.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Canon Powershot G5 X Mark II und G7 X Mark III

Kompaktkameras

Canon Powershot G5 X Mark II und G7 X Mark III im Test

Die neuen Canon Powershots G5 X Mark II und G7 X Mark III platzieren sich als Alternative zu Sonys RX100-Serie. Wie schlagen sich die Kameras im Test?

Canon Pixma G650 im Test

3in1-Tintentankdrucker

Canon Pixma G650 im Test

73,0%

Dem geübten Expertenauge fallen beim Canon Pixma G650 sofort die sechs Tintenfenster an der Gerätefront auf. Wie sich der Tintentankdrucker Pixma G650…

xgimi-aura-teaser

Ultrakurzdistanzprojektor

XGIMI Aura im Test: Kann der Laser-TV überzeugen?

68,0%

Angetrieben durch einen Laser und wollen den TV ersetzen: Die neuen Ultrakurzdistanzprojektoren überzeugt durch viele Qualitäten. Der XGIMI Aura im…

Canon Maxify GX5050 im Test

Tintentank-Drucker

Canon Maxify GX5050 im Test

88,0%

Wenn Sie im Büro viel in Farbe drucken und auf Randlosdruck, Kopierfunktionen, Scans und Fax verzichten können, sollten Sie den Canon Maxify GX5050 in…

AOC-Gaming-Monitor-Porsche-Design

4K, Mini-LED, 144 Hz & HDMI 2.1

AOC AGON PRO PD32M im Test

90,0%

Als Porsche-Liebhaber zocken? Kein Problem, der AOC-Gaming-Monitor AGON PRO PD32M mit Details eines Sportwagens macht's möglich. Der Test.