Testbericht

Brother MFC-6490CW - Big Brother

18.6.2010 von Redaktion pcmagazin und Malte Neumann

In der Tat ein großer Bruder: 54 cm breit, 50 cm tief und 32 cm hoch. Aber er kann scannen und kopieren im Format A3 - nicht A3+ wie die meisten Fotoprinter - und dazu noch faxen. Lan, W-Lan, Kartenleser, Pictbridge und zwei Papierkassetten - die Ausstattungsliste des fast 500 Euro teuren Alleskönners ist lang.

ca. 1:10 Min
Testbericht
  1. Brother MFC-6490CW - Big Brother
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

In der Tat ein großer Bruder: 54 cm breit, 50 cm tief und 32 cm hoch. Aber er kann scannen und kopieren im Format A3 - nicht A3+ wie die meisten Fotoprinter - und dazu noch faxen. Lan, W-Lan, Kartenleser, Pictbridge und zwei Papierkassetten - die Ausstattungsliste des fast 500 Euro teuren Alleskönners ist lang. Prinzipiell wäre die Bedienung der vielen Funktionen über das Farbdisplay auch gut geregelt, wenn da nicht der Eigensinn des Geräts wäre.

Benutzereingaben werden abgelehnt - "Später versuchen" -, und der Brother ist der erste Drucker, der sich im Testbetrieb  "aufgehängt" hat. Nach einem abgebrochenen Druckauftrag ging nichts mehr, und selbst das Unterbrechen der Stromzufuhr half nicht. Erst nach einer Übernachtung an der Steckdose zeigte sich der gewohnte Startbildschirm.

Ordentliche Druckqualität

Die Fotoqualität ist für einen Drucker mit vier Tinten sehr ordentlich, denn neutrale Farben und ausgewogene Hauttöne überraschen positiv. Die feinsten Abstufungen werden nicht dargestellt, was vor allem bei großen Formaten kaum auffällt.

Allerdings fehlt SW-Prints die richtige Schwärze, und der hochwertige Druck ist langsam: Ein Ausdruck auf A3 in bester Qualität dauert fast eine halbe Stunde. Auch die Kosten sind für ein Gerät dieser Kategorie unüblich hoch. Gegenüber den früheren Tests sind wir auf die XL-Patronen umgestiegen, die etwa drei mal so viel Tinte enthalten. Dennoch sind die Kosten mit mehr als einem Euro nur für Tinte bei einem A4-Print zu hoch.

Der Scanner liefert gute Scans von Auflichtvorlagen, bei nur wenigen Einstellmöglichkeiten in der Software, und die Kopien sind mittelmäßig.

Fazit: Ein interessantes Gerät auch für Foto-Anwendungen, doch einige Detailmängel und die hohen Druckkosten machen eine Empfehlung unmöglich.

image.jpg
© Archiv

Brother MFC-6490CW

Brother MFC-6490CW
Hersteller Brother
Preis 475.00 €
Wertung 104.5 Punkte
Testverfahren 1.5

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Pollin Barbone-PC mit AMD Athlon 64 3500+

Schnäppchen

Preiswerter Barebone-PC und andere Pollin-Sonderangebote

Ein mit CPU und RAM ausgestatteter Barebone für weniger als 70 EUR ist sicherlich ein erwägenswertes Angebot von Pollin. Auch die…

Canon Pixma Pro-1

TESTBERICHT

Canon Pixma Pro-1: Drucker mit 12 Farben

Mit 70 cm Breite und 28 kg Gewicht macht der Canon Pixma Pro-1 Eindruck: Zwölf Tintentanks mit Lucia-Pigmenttinten und einem farblosen Fluid…

Brother HL-3150CDW

LED-Farbdrucker

Brother HL-3150CDW

LED-Lampen statt Laserstrahl beschreiben die vier Bildtrommeln des neuen Brother-Farbdruckers.

Brother MFC-J870DW im Test

Multifunktionsgerät

Brother MFC-J870DW im Test

Wir haben den Brother MFC-J870DW im Test. Das Multifunktionsgerät fasst die Funktionen Druck, Scan, Fax und Kopie zusammen.

Wir haben vier aktuelle Fotodrucker im Vergleichstest.

Fotodrucker im Test

Canon Pixma iP7250, Epson Expression Premium XP-700 und mehr…

Wir haben aktuelle Fotodrucker im Test. Im Vergleich: Canon Pixma iP7250, Epson Expression Premium XP-700, Brother MFC-J870DW und HP Photosmart 5520.