Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Bose Soundlink im Test

Der tragbare Bose-Lautsprecher ist der Ghettoblaster der Neuzeit - vor allem für diejenigen, die ihre Musik nicht per iPhone oder iPod mit sich herumtragen, sondern lieber auf einem Android-Handy.

© Hersteller/Archiv

Bose Soundlink

© Hersteller/Archiv

Bose Soundlink

Mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der bis zu acht Stunden Spielzeit verspricht, passt die kompakte Retro-Box prima in jede Tasche. Das Verbinden mit einem Bluetooth-fähigen Gerät funktioniert in Sekundenschnelle; man kann hierfür natürlich auch ein Apple-Produkt einsetzen.

Insgesamt verarbeitet SoundLink bis zu fünf Musikquellen. Klanglich macht der Neuling selbst in großen Räumen eine gute Figur und überzeugt mit achtbaren Bässen.

Das gute Stück ist in zwei Varianten erhältlich: für 300 Euro in dunkelgrauem Nylon und für alle, die es einen Tick exklusiver mögen, für 350 Euro mit dunkelbraunem Leder-Cover, das gleichzeitig als Ständer fungiert.

Bose Soundlink

Ab € 300; www.bose.de

Gesamtwertung: sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sounddeck

Die Teufel Cinebase kommt mit Bluetooth und NFC und verspricht besten Heimkino-Surround-Sound. Ob das Sounddeck diesen auch liefert, zeigt unser Test.
Soundbar

Der Soundbar Panasonic SC-HTB485 verspricht Heimkino-Sound für wenig Geld. Im Test prüfen wir, ob der Klangbalken auch abseits des Preises überzeugen…
Ultimate Ears

Der UE Roll ist platt wie eine Flunder und einsatzbereit für nahezu jede Outdoor-Action. Wir haben das kleine Klang-Ufo von Ultimate Ears im Test.
Bluetooth-Lautsprecher

Der Sony SRS-X99 kombiniert edles Gehäuse mit aktuellen Technologien. Wir haben die kabellose Lautsprecher-Neuheit mit WLAN im Test.
Sounddeck

Unter dem Dach der Gibson Brand wurde das neue Philips SoundStage HTL5130B vorgestellt. video testet, was das Sounddeck klanglich kann.