Auf dem Prüfstand

Breitband-Benchmark 2021 Schweiz: Einfluss der Endgeräte

5.10.2021 von Joachim Bley

ca. 3:05 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Breitband-Benchmark 2021: Das beste Internet in der Schweiz
  2. Breitband-Benchmark 2021 Schweiz: Testergebnisse
  3. Breitband-Benchmark 2021 Schweiz: Einfluss der Endgeräte
  4. Breitband-Benchmark 2021 Schweiz: So haben wir getestet

In der Schweiz ist es üblich, dass die Festnetzanbieter ihren Kunden neben der Internetleitung auch ein passendes Teilnehmer-Endgerät (Customer Premises Equipment, kurz CPE) zur Verfügung stellen. Die bereitgestellte Hardware umfasst meist einen WLAN-Router samt integriertem Modem für den gewählten Internetzugang via Glasfaser, Breitbandkabel oder DSL-Kupferleitung. Bezogen werden die CPEs von unterschiedlichen, vorwiegend asiatischen Netzwerktechnik-Herstellern wie der Askey Computer Corp., Compal Broadband Networks, Huawei Technologies oder Sagemcom – um nur die vier wichtigsten Lieferanten zu nennen.

Im Rahmen unseres Breitband-Benchmarks hat unser Testpartner umlaut erstmals auch untersucht, wie sich die bereitgestellte Hardware auf die nutzerorientierte Gesamt-Performance eines Internetzugangs auswirkt. Dazu wurden im bewährten Crowdsourcing-Testverfahren die Download-Datenraten und die WLAN-Signalpegel im 2,4 GHz- und 5 GHz-Band ermittelt. Die Auswertung der Messproben erfolgt daher nicht nur nach Netzbetreibern sondern zusätzlich auch getrennt nach den Hardware-Herstellern mit der höchsten Marktrelevanz.

Wesentliche Erkenntnis aus Anwendersicht: Die WLAN-Leistungsfähigkeit des verwendeten Teilnehmer-Endgeräts kann sich durchaus nennenswert auf den Datendurchsatz und auf die Stabilität der Internetverbindungen auswirken. Beispiel durchschnittliche Download-Datenraten: Im viel frequentierten, reichweitenstärkeren 2,4 GHz-WLAN ergeben sich hier im Festnetz unseres Breitband-Benchmark-Gewinners Sunrise UPC markante Unterschiede. Mit einem Geschwindigkeitsvorteil von etwa 25% gegenüber dem Zweitplatzierten (Compal Broadband Networks) und fast 50% gegenüber dem Drittplatzierten CPE-Hersteller (Huawei Technologies) können Haushalte mit einem Router von Sagemcom offensichtlich klar die höchsten Download-Datenraten erzielen.

Wer zuhause im „schnelleren“ 5 GHz-Band unterwegs ist, darf erwartungsgemäß deutlich leistungsfähigere Datentransfers erwarten. Betrachtet man hier jeweils die besten 10% der Anschlüsse, haben Sagemcom (Sunrise UPC) knapp vor Askey (Salt, Swisscom) und den Kabelboxen von Compal Broadband Netzworks (Sunrise UPC) die Nase vorn. Die ebenfalls analysierten WLAN-Signalpegel sind ein Gradmesser für die Verbindungsqualität. Bleiben wir hier bei den Sunrise UPC-Anschlüssen, zeigt sich, dass bei den Teilnehmer-Endgeräten von Huawei auch im Vergleich der WiFi-Signalstärke häufiger Verbindungsprobleme zu erwarten sein könnten und damit auch in dieser Disziplin noch Luft nach oben ist. Mit einem deutlich höheren Anteil in der Klasse „exzellente Signalqualität“ kann Compal Broadband Networks sogar Sagemcom hinter sich lassen.

Der Einfluss der Zugangsgeräte beeinträchtigt die Aussagekraft unseres Breitband-Benchmarks im Übrigen nicht. Schließlich geht es dabei um das nutzerorientierte All-Inclusive-Interneterlebnis. Und zu der Gesamt-Performance gehört auch das verwendete Teilnehmer-Endgerät, das in der Regel ohnehin der Netzbetreiber seinen Kunden bereitstellt und insofern auch als Teil des Internetanschlusses betrachtet werden darf.

Auf welche Endgeräte-Hersteller die Netzbetreiber setzen

Festnetztest Schweiz Diagramm 1
© umlaut

Welcher Router-Hersteller beliefert welche schweizer Netzbetreiber? Die untersuchten landesweiten Festnetzanbieter haben hier relativ klare Präferenzen. Askey kommt bei den Swisscom-Haushalten auf einen Anteil von über 89%. Ähnlich präsent sind auch die Teilnehmer-Endgeräte von Huawei (85%) im Glasfasernetz der Salt. Sunrise UPC fährt dagegen zweigleisig und setzt verstärkt auf Modem/Router-Modelle von Sagemcom (knapp 54%) und Compal Broadband Networks (knapp 35%)

Vergleich der Download-Datenraten nach Endgeräte-Herstellern und Netzbetreibern

Festnetztest Schweiz Diagramm 2
© umlaut

Die Balkendiagramme veranschaulichen wie stark die Download-Datenraten in Abhängigkeit des Endgeräte-Lieferanten und dem gewählten WLAN-Band (2,4 oder 5 GHz) schwanken. Hierbei zeigt sich, dass sowohl im Durchschnitt als auch an der Spitze (beste 10%, Grafik rechts) Askey (Salt) und Sagemcom (Sunrise UPC) in beiden WiFi-Frequenzbereichen die höchsten Datendurchsätze erreichen. Die Teilnehmer-Endgeräte von Huawei scheinen meist früher an ihre Geschwindigkeitsgrenzen zu kommen.

Vergleich der WiFi-Signalstärken nach Netzbetreibern

Festnetztest Schweiz Diagramm 3
© umlaut

Hier unterteilt umlaut die WLAN-Signalpegel der bereitgestellten Router in unterschiedliche Qualitätsklassen. Dabei fällt auf, dass die Swisscom sowohl in der Breite (P10, rechts) als auch in der Spitze der besten 10% der untersuchten Anschlüsse (P90 links) häufiger geringe Signalstärken zu verzeichnen hat. Die stabilsten WiFi-Verbindungen dürfen dementsprechend die Salt-Haushalte erwarten. Wie gewünscht ist hier der Anteil exzellenter Pegel am höchsten, der Anteil problematischer Signale dagegen am geringsten.

Vergleich der WiFi-Signalstärken nach Endgeräte-Herstellern am Beispiel Sunrise UPC

Festnetztest Schweiz Diagramm 4
© umlaut

Diese Grafik verdeutlicht am Beispiel von Sunrise UPC, welcher Hardware-Lieferant mit seinen Router-Modellen die höchsten WLAN-Signalstärken und demzufolge stabilere Funkverbindungen bieten kann. Unabhängig davon, ob die besten 10% (linke Grafik) oder das Gros der besten 90% (rechts) der analysierten Router in die Bewertung einfließen, landet Huawei im Hardware-Ranking hinter Compal Broadband Networks und Sagemcom. Damit hat Sunrise UPC offensichtlich die richtigen Hardware-Lieferanten für seine Teilnehmer-Endgeräte ausgewählt. Denn die Modelle der beiden besten Hersteller bringen über 88% der Sunrise UPC-Haushalte ins Internet.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

avm ifa 2019 neuheiten

DSL, Kabel, LTE und mehr

Fritzbox kaufen: Welcher WLAN-Router ist der beste für Sie?

Der WLAN-Router des Providers nervt und Sie wollen eine Fritzbox kaufen? Geräte gibt es ab 50 Euro. Welches Modell brauchen Sie für DSL, Kabel oder…

Huawei_WiFi_AX3_Router

Günstiger WiFi-6-Router

Huawei WiFi AX3 im Test

70,0%

Für derzeit nur 59 Euro bietet der Huawei WiFi AX3 einen sehr günstigen Einstieg in WiFi 6. Leistung und Funktionen sind dabei überraschend gut, wie…

Starlink Logo

FAQ

Starlink: Elon Musks Revolution des Internets? – Start im…

Im August startet Starlink, der satellitenbetriebene Internetdienst von Elon Musk, in den Betrieb. Wie ist der aktuelle Stand des ambitionierten…

shutterstock_720772276_VPN_Internetsicherheit

Sicher surfen im Internet

VPN-Apps im Test - Wer liefert den besten Schutz?

VPN-Apps liefern zahlreiche Vorteile für das Surfen im Web per Smartphone. Doch welcher Hersteller bietet die beste App? Dieser Test verrät's.

Aufmacher-Online-Breitband-Benchmark_oesterreich

Auf dem Prüfstand

Breitband-Benchmark 2021: Das beste Internet in Österreich

Welcher Netzbetreiber bietet seinen Festnetzkunden in Österreich das beste Interneterlebnis? Der Festnetzbenchmark 2021 verrät es.