Testbericht

avast! Internet Security 5.0

25.3.2011 von Thomas Fischer

Die Installation der von avast! Internet Security 5.0 ist problemlos und im Handumdrehen erledigt. Wer die vorgegebenen Parameter bei der Installation ändern möchte, wählt statt des Standard-Modus den sogenannten Custom-Modus.

ca. 0:55 Min
Testbericht
avast! Internet Security 5.0
avast! Internet Security 5.0
© PCgo
avast! Internet Security 5.0
Wird ein Schadprogramm erkannt, erfolgt eine auffällige optische und akustische Meldung mit Hinweisen.
© PCgo

So lassen sich beispielsweise die Sprache von der englischen Vorgabe in die deutsche Sprache ändern sowie der Installationspfad anpassen. Um die Installation abzuschließen, verlangt Avast einen Neustart des PCs. Danach kann man eine Reihe weiterer Einstellungen vornehmen.

Allerdings erfolgt nach dem Neustart kein Hinweis, dass trotz aktiver Firewall der Sicherheits-Suite die Windows-Firewall weiterhin aktiv ist und über die Systemeinstellungen per Hand ausgeschaltet werden sollte. Ansonsten betreibt man zwei Firewalls parallel, was nicht zu empfehlen ist.

Die Bedieneroberfläche präsentiert sich jedoch übersichtlich und in modernem Outfit. Sämtliche Einstellungen und Informationen sind auf Anhieb zu erreichen. Ein Klick auf "Scan Computer" untersucht den PC schnell und gründlich oder scannt lediglich nur bestimmte Laufwerke, Ordner oder Dateien nach Schadsoftware.

Ein Update der Virensignaturen erfolgt täglich, auch mehrfach - eine Internetverbindung vorausgesetzt. Die Suite überzeugte mit einer sehr guten Virenerkennung bei vergleichsweise geringer Zahl an Fehlalarmen. Dabei stimmte auch die Performance. Avast gibt es auch als kostenlose Antiviren-Lösung, dann allerdings ohne Firewall.

Fazit:

avast! Internet Security 5.0 hat eine moderne Bedienerführung und eignet sich damit hervorragend sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene PC-Anwender.

Testurteil:

AVAST Software a.s. avast! Internet Security 5.0

44,95 € (ein Jahr, ein PC); www.avast.com

+ einfache Installation+ gute Bedienerführung+ wenig Fehlalarme

Gesamtwertung: sehr gut 92 %

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Maxa Cookie Manager Pro 5

Testbericht

Maxa Cookie Manager Pro 5

Tools wie Maxa Cookie Manager Pro 5 sollen dem Anwender eine Waffe gegen Spionageversuche durch Cookies in die Hand geben.

Acronis TrueImage Home 2012, software, toolsq

Testbericht

Acronis TrueImage Home 2012

Auch an der neuen Version des Programms zur System- und Datensicherung von Acronis gibt es wenig zu mäkeln: Es sind Kleinigkeiten wie der kleine…

Lookout Mobile Security 8.3

Testbericht

Lookout Mobile Security im Test - mobiler App-Berater

Lookout Mobile Security verhindert nicht nur, dass der Anwender schädliche Apps installiert, sondern sie bietet in der kostenpflichtigen…

Wir haben das Netzwerk-Tool Fing im Test. Das Programm ist kostenlos.

Netzwerküberwachung

Fing im Test - volle Kontrolle im Heimnetzwerk

Das Tool Fing zeigt Ihnen welche Dienste auf dem Netzwerk angeboten werden, welche Geräte da sind und noch viel mehr. Wir haben Fing im Test.

PC Magazin Backup Pro

Backup-Software zur Datensicherung

PC Magazin Backup Pro beugt Datenverlust vor

PC Magazin Backup Pro bietet gegenüber der Easy-Version eine Reihe zusätzlicher Funktionen. Mit unseren Lösungen können Sie Datenverlust vorbeugen.