Home und Mobile Entertainment erleben
Testbericht

Auvisio MVP-1080

Man will einem Bekannten ein Urlaubsvideo zeigen, aber der kann bei sich zu Hause keine MKV-Videos abspielen. Kein Problem für den Besitzer des Auvisio MVP-1080.

© Video Homevision

Auvisio MVP-1080

Testurteil:

Auvisio MVP-1080

€ 50; www.pearl.de

Gesamtwertung: gut

Preis/Leistung: gut

Der Media-Player von Pearl ist genauso groß, wie er oben abgebildet ist, und lässt sich so bequem transportieren. Filme holt er sich über USB, Bild und Ton gelangen über HDMI- oder AV-Kabel zum TV.

© Video Homevision

Auvisio MVP-1080 - die Fernbedieung

Natürlich haben nicht alle Komponenten eines ausgewachsenen Media- Players in diesem kleinen Gehäuse Platz. Es gibt keinen Netzwerk-Anschluss, keinen Digitalton-Ausgang und kein Netzteil. Er spielt weder ISO-Dateien ab noch 24p-Filme mit der nativen Bildwiederholfrequenz.

Auch gelang es nicht, Mehrkanalton per HDMI auszugeben. Die Grundausstattung stimmt jedoch: Der Auvisio gibt MKV-, WMV-, M2TS-, MOV-, TS- und DivX-Videos wieder. Selbst mit Audio-Dateien im FLAC- oder AAC-Format kann er umgehen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Blu-Ray-Player

Im Test zeigt sich der Pioneer BDP-170 etwas traditioneller als reiner Blu-ray-Player ohne viel Schnickschnack.
Blu-ray-Player

Samsungs BD-H6500 zeigt im Test, dass auch ein sehr günstiger Blu-ray-Player mit großer Ausstattung und Full-HD-Auflösung überzeugen kann.
Blu-ray-Player

Sonys BDP-S6200 überzeugt im Test mit einem kompletten App-Shop und den gängigen Möglichkeiten zur flotten Präsentation von Fotos, Videos und Musik.
Netzwerkplayer

Bei Netzwerk-Spielern für Audio, Video und Fotos spielt Popcorn Hour ganz vorn mit. Das derzeitige Topmodell A-410 haben wir im Test.
Streaming

Die in Zusammenarbeit mit Roku produzierte Sky Online TV Box ist nun auch endlich bei uns angekommen. Wir haben sie für Sie getestet.