Vergleichstest

Asus SBC-06D1S-U

© Archiv

Das Asus SBC-06D1S-U

Soll das Blu-ray-Laufwerk an mehreren Rechnern zum Einsatz kommen, bietet sich die USB-Version an. Sie ist zwar sowohl nominell als auch in den Tests langsamer, allerdings wirkt sich das kaum aus. Blu-rays mit Filmen müssen ja außer zum Rippen sowieso nicht schneller abgespielt werden. Einfache DVDs werden in knapp 10 Minuten gebrannt, interne Combos kommen hier auf die Hälfte. Zu einer Geduldsprobe wird der Geschwindigkeitsunterschied höchstens bei dopellagigen DVD-Rohlingen.

Mit 170 Euro ist das USB-Combo nicht gerade billig, allerdings sind die Alternativen dünn gesät. Interessant könnte der externe BDBrenner BR-X816U2 von Buffalo sein, der rund 25 Euro mehr kostet. Er ist als echter Brenner in diesem Test allerdings nicht vertreten.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Dass Blu-ray-Brenner nicht mehr teuer sein müssen, beweist LG mit dem BH10LS30. Das Serial ATA-Laufwerk unterstützt die gängigen CD-, DVD- und…
Optische Medien

Blu-ray-Brenner sind zum Teil deutlich unter den Preispunkt von 150 Euro gefallen. Und: BD-R Medien gibt es inzwischen ab einem Euro, damit schließt…
Blu-ray-Laufwerke

Asus und Lite-On stellen neue externe Blu-ray-Brenner vor. Beide habe eine 12x Schreibgeschwindigkeit und unterstützen USB 3.0.
Angebote

Zum neuen Jahr bietet Pollin wieder einige Schnäppchen an, die nicht alltäglich sind. So das federleichte Bluetooth-Headset oder die…
DVD-Brenner

Plextor PlexEasy heißt ein externer DVD-Brenner der ganz ohne Computer Fotos, Videos und sonstige Daten von der Quelle via USB-Schnittstelle auf einen…