Gaming-Notebook

Asus ROG Strix Scar III im Test

Das Asus ROG Strix Scar III ist ein ausgezeichnetes Notebook für anspruchsvolle Gaming-Fans. Voraussetzung ist aber eine dicke Brieftasche.

Asus ROG Strix Scar III

© Asus

Asus ROG StRix Scar III G531GW-AZ150T

Pro

  • Sehr gute Ausstattung
  • Gute Verarbeitung
  • Gute Performance
  • Guter Sound

Contra

  • Hoher Preis
  • Kurze Akkulaufzeit

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: befriedigend
87,0%

Asus erfreut die Gaming-Fans in rascher Reihenfolge mit immer neuen Notebooks. Das ROG Strix Scar III ist der neueste Sproß des Herstellers, der als ein Highlight das schnelle Display mit 3 ms Reaktionszeit und 240 Hz Bildwiederholrate an Bord hat. Und tatsächlich zeigt das matte Panelin Kombination mit der verbauten RTX2070 von Nvidia seine Klasse. 

Monitor und Bildqualität

Das Bild ist scharf und recht hell, wobei der obere Bereich dunkler ist als der untere. Spiegeln tut natürlich nichts, zudem lässt sich das Display auch bei schrägem Blickwinkel gut erkennen. Die Tastatur ist individuell beleuchtet und von durchweg überdurchschnittlicher Qualität.

Tastatur

Da rechts neben der Tastatur kein Platz für ein Nummernpad mehr war, hat Asus dieses in das Touchpad integriert. Es lässt sich per Knopfdruck aktivieren und ermöglicht die schnelle Eingabe langer Nummernfolgen. Das Tastaturlayout ist gut, wobei die Eingabetaste durchaus etwas größer sein dürfte. 

ROG Strix Scar III Tastatur

© Asus

Das Touchpad verwandelt sich auf Befehl in einen gut nutzbaren Nummernblock.

Akkulaufzeit

Das etwa 2,5 Kilogrammschwere Strix Scar III hielt im PC Mark 8 Battery Life Benchmark etwas mehr als 1,5 Stunden durch, was für ein Gaming-Notebook ein recht guter Wert ist. Wer allerdings 3D-Games zockt, der sollte das besser nicht ohne Steckdose in der Nähe tun, denn hier ist wesentlich schneller Feierabend. 

Anschlüsse

Die Schnittstellen-Ausstattung ist für ein Gerät dieser Kategorie recht gut; Thunderbolt ist bei den vier USB-Ports jedoch nicht an Bord. Rechts befindet sich der Einschub für den sogenannten Keystone ein NFC-basierter Chip, mit dem sich ein geschütztes Laufwerk und persönliche Profile anlegen lassen. 

Lesetipp: Windows 10 für Spiele optimieren: 7 Tipps für mehr Leistung

Ist der Keystone abgezogen, gibt es keinen Zugriff auf das Schattenlaufwerk mehr. Das ist praktisch, wenn das Notebook auf LAN-Parties mal unbeaufsichtigt bleibt.

Asus ROG Strix Scar III Seitenansicht

© Asus

Hinter dem Schlitz, der wie ein Kartenleser aussieht, verbirgt sich ein Lautsprecher.

Performance

Das Asus ROG Strix Scar III ist in verschiedenen Varianten erhältlich, die von uns getestete ist die Bestausstattung mit Core-i9-CPU und RTX2070-Grafik. Erwartungsgemäß fallen die Benchmark-Ergebnisse durchweg hervorragend aus, mit der Ansteuerung des integrierten Full-HD-Displays hat diese Kombination keinerlei Probleme. Erst, wenn per HDMI ein Panel mit höherer Auflösung zugeschaltet wird, gelangt die Grafikkarte bei bestimmten Spielen an ihre Leistungsgrenze. 

Alle anderen Aufgaben lassen sich mit dem Strix Scar locker erledigen; dazugehört selbstverständlich auch das Bearbeiten von großen Datenmengen, von Filmen oder Fotos. Da sowohl eine schnelle SSD im NVMe-Format als auch eine konventionelle Festplatte zur Verfügung stehen, dürfte der Speicherplatz so schnell nicht ausgehen.

Lesetipp: Gaming-Notebooks im Test: Testverfahren, Fazit & Expertenmeinung

Benchmarks

  • 3D Mark Cloud Gate: 37.578 Punkte
  • PC Mark 8 Work: 4214 Punkte
  • Cinebench R11.5 (CPU): 16,5 Punkte
  • HD-Tune HD-Transfer lesen: 813 MByte/s
  • PC Mark 8 Battery Life: 167 Minuten

Verarbeitung, Beleuchtung & Sound

Die Verarbeitung des Notebooks ist absolut in Ordnung und dem stolzen Preis angemessen; wobei für unseren Geschmack etwas weniger Plastik und etwas mehr Aluminium nicht geschadet hätte. 

Was die Beleuchtung des Gehäuses betrifft, so kann sich das Asus ROG Strix Scar III mit jedem Konkurrenten messen. Das gilt auch für den glasklaren und sehr druckvollen Sound, der aus den Lautsprechern kommt.

Fazit

Das Asus ROG Strix Scar III kann durch seine guten Leistungswerte und eine sehr durchdachte Ausstattung überzeugen. Wer ein zukunftssicheres Gaming-Notebook sucht, der kann hier zuschlagen.

Preis und technische Daten

  • Preis: 2.500 Euro (UVP)
  • CPU: Intel Core i9-9880H / 2,3 bis 4,8 GHz
  • RAM: 16 GByte DDR4
  • Festplatte: 512 GByte NVMe SSD / 1 TB HDD
  • Grafik: NVIDIA GeForce RTX 2070
  • Display: 15,6-Zoll Full-HD 1920x1080p

Mehr lesen

Mann Gaming extrem Fotolia 141574959
Gaming-Notebooks

Viele Gamer greifen statt zu einem PC lieber zum praktischen Notebook: Einerseits ist es mobil, andererseits schnell in der Schrankschublade…

Mehr zum Thema

Asus ROG GX700
Notebook

87,0%
Highend pur: Das Asus ROG GX700 ist ein Gamer-Notebook mit Luft- und Wasserkühlung. Wir haben den 4.000-Euro-Boliden im…
Notebook-Test: 15 Laptops von 670 bis 2500 Euro im Vergleich
Standard, Highend & Gaming

In über 80 Prozent der Haushalte in Deutschland ist ein mobiler Rechner zu finden. Falls auch Sie über den Kauf eines Notebooks nachdenken, sollten…
Predator Triton 500
Hands-on-Test

Das Predator Triton 500 von Acer will ein Gaming-Laptop für Zocker mit hohem Qualitätsanspruch sein. Wir haben es im Hands-on.
HP Omen X 2S
Gaming-Notebook

91,0%
Die Top-Version des HP Omen X 2S liefert im Testlabor tolle Leistungswerte ab. Das 4K-Display und die RTX-2080-Grafik,…
Asus ZenBook Pro Duo UX581G im Test
Notebook

83,0%
Das neue Zenbook Pro Duo macht seinem Namen alle Ehre, denn statt nur einem liefert das Gerät gleich zwei Displays mit.…