Testbericht

Asus ENGTX 470 - Das Kraftpaket im Test

5.10.2010 von Michael Holzhey

Die GTX470 von Asus ist sehr schnell und jedem modernen Spiel gewachsen. Unreal Tournament 3 läuft in einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten mit 211 Bildern pro Sekunde, bei Call of Duty 4 sind es in der gleichen Auflösung 177 fps - beide 3D-Shooter sind ruckelfrei spielbar.

ca. 0:50 Min
Testbericht
image.jpg
© Asus
image.jpg
© asus

Auch bei vierfacher Kantenglättung und achtfacher anisotropischer Filterung, die die Texturen verbessert, bleiben beide spielbar: Call of Duty läuft mit 167, Unreal Tournament 3 mit 208 Bildern pro Sekunde ausreichend schnell. Erst bei einer Auflösung von 2560 x 1600 gehen die Frames in den Keller, aber immer noch weit über die Mindestanforderung von 25 fps.

Im 3DMark Vantage erreichte die Karte in der Performance-Einstellung 16 833 Punkte, mit vierfacher Kantenglättung und achtfacher anisotropischer Filterung (High Setting) waren es noch gute 11 020 Punkte. In der Extreme-Einstellung (1920 x1200) reichte es für 7341 Punkte. Die Asus GTX470 verfügt über 448 Pipelines, der physikalische Speichertakt beläuft sich auf 1674 MHz (3348 MHz logisch), der Prozessorkern schlägt mit 607 MHz.

TESTURTEIL

Asus ENGT ENGTX 470

279 Euro, www.asus.de

GPU-Taktfrequenz: 607 MHzShader-Taktfrequenz: 1215 MHzSpeicher-Taktfrequenz: 1674 MHzSpeicherschnittstelle: 320-BitSpeicher: 1280 MByte GDDR5

Wertung: sehr gut

Mit 1280 MByte GDDR5 reicht der Speicher auch für die höchsten Auflösungen aus. Sehr untypisch für Asus ist, dass keine Spiele oder Programme im Lieferumfang beiliegen.

Fazit: Die Asus ENGTX470 Grafikkarte bietet viel fürs Geld: Jedes moderne 3D-Spiel läuft schnell auf der GTX470. Leider sind im Lieferumfang keine Spiele oder Software enthalten.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Asus HD 7970 DirectCU II TOP

Grafikkarte

Asus: Neue Grafikkarte mit werksseitiger Übertaktung

Asus hat eine neue Grafikkarte vorgestellt. Die Asus HD 7970 DirectCU II TOP basiert auf der neuesten AMD GPU-Technologie "Tahiti". Sie ist bereits ab…

Neue Asus HD 7870 DirectCU II und HD 7850 DirectCU II

Grafikkarten

Neue Asus HD 7870 DirectCU II und HD 7850 DirectCU II

Asus stellt die HD 7870 DirectCU II und HD 7850 DirectCU II zwei neue Grafikkarten vor. Die neuen Grafikkarten sind laut Asus zum übertakten geeignet…

Neues Asus GTX 680 mit GPU Tweak Tuning Tool

Grafikkarten

Neues Asus GTX 680 mit GPU Tweak Tuning Tool

Die Asus GTX 680 Grafikkarte basiert auf das 28nm-Design und hat die neue Nvidia GPU Boost-Technologie. Zusätzlich stattet Asus den Neuzugang noch mit…

Asus Grafikkarte GeForce GTX 680 DirectCU II TOP

Starke Grafik

Eigendesign: GeForce GTX 680 von Asus

Asus setzt die Reihe der Hersteller fort, die eine Grafikkarte auf der Basis der High-End Nvidia GPU präsentieren. Die Asus-Lösung versucht mit…

Asus veröffentlicht die neue GeForce 680 DirectCU 2 mit 4 GB im Dual-Slot-Design.

Asus-Grafikkarte

Asus GeForce GTX 680 DirectCU 2 mit 4 GB Grafikspeicher…

Die neue Asus-Grafikkarte GeForce GTX 680 DirectCU 2 belegt zwei Slots und passt somit leicht in Desktop-PCs. Dennoch bietet sie alle Gamer-Attribute…