Wir machen Technik einfach
Bild-und Videomitschnitte

Ashampoo SNap 9 im Test

Die Screenshot-Software Ashampoo Snap 9 bietet deutlich mehr Funktionen als der Bildschirmmitschnitt der [Druck]-Taste in Windows. Wie haben es im Test!

Ashampoo Snap 9

© Ashampoo

Mit Ashampoo Snap 9 lassen sich auch freigestellte Screenshots erzeugen und bearbeiten.

Pro

  • einfache Bedienung
  • tolle Ergebnisse

Contra

Fazit

PCgo Testurteil: sehr gut, Preis/Leistung: gut

Mit der Software lassen sich etwa auch freigestellte Screenshots anfertigen und nachbearbeiten, was im Test sehr gut funktionierte. Die Bedienung ist sehr einfach: Ein Klick auf ein blaues Feld am oberen Rand öffnet das Aufnahmemenü, ein weiterer Klick wechselt in den Bearbeitungsmodus.

Schon beim Aufnehmen von Youtube-Videos ließen sich im Test problemlos Effekte wie ein Schwarzweiß- Filter mit eindrucksvollem Ergebnis einsetzen. E-Mail, Facebook oder Twitter sowie Cloud-Anbindungen zum direkten Teilen sind vorhanden. Die OCR-Funktion, die jetzt auch japanisch erkennt, bringt solide Ergebnisse. Screenshots und Videos lassen sich bis zu 4K-Auflösung aufnehmen. Als Speicherformate stehen für Bilder die Formate PNG, JXR, JPG, PSD, PDF, BMP und WEBP sowie ein Export zu Photoshop zur Verfügung. Videos werden als AVI-Datei gespeichert.

Fazit

Der Bildschirmmitschneider Ashampoo Snap 9, der auch eine einfache Bildbearbeitung integriert hat, brachte im Test sehr gute Ergebnisse. Überzeugt hat uns auch die Video-Funktion. Die OCR-Funktion, die Text in Bildern erkennt, bringt so gute Ergebnisse, dass sie für den Anwendungsbereich Bildmitschnitt ausreichend ist.

Zusatzinformationen: Ashampoo Snap 9

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1, 10
  • Grafikkarte: mindestens 1024 x 768 Auflösung, 16 Bit Farbe
  • Besonderheit: Aufnahme von Videos mit Effekten, Freisteller, OCR-Erkennung

Videoanleitung: Office 365 teilen

Quelle: PC Magazin
Teilen Sie Ihre Lizenz für Microsoft Office 365 mit bis zu vier weiteren Personen. Im Video erklären wir, wie es funktioniert.

Mehr zum Thema

Donkey Kong Country: Tropical Freeze im Test
Nintendo Switch

Donkey Kong Country: Tropical Freeze erschien bereits für die Wii U und hat jetzt den Sprung auf die Nintendo Switch geschafft. Der Test.
Red Dead Redemption: Test mit Xbox One X
Klassiker im UHD-Gewand

Red Dead Redemption ist acht Jahre alt, das sieht man dem Xbox-360- und PS3-Release mittlerweile an - außer: Sie spielen in 4K auf Xbox One X. Der…
Detroit: Become Human im Test
Exklusivspiel

Mit Detroit: Become Human veröffentlicht Quantic Dreams nach Heavy Rain und Beyond: Two Souls einen weiteren Krimi in Games-Form. Unser Test.
Overload - A New Adventure from the Creators of Descent
Action-Shooter

80,0%
Hinter Overload stecken die Schöpfer des 360-Grad-Action-Klassikers Descent aus dem Jahr 1995. Ob Overload genauso viel…
Jurassic World Evolution im Test
Keine Lizenz-Gurke

Aufbauspiele scheinen wieder im Trend zu liegen. Nachdem Frostpunk Genre-Fans bestens unterhielt, will Jurassic World Evolution nachlegen. Unser Test!