Tablet

Apple iPad Pro 9,7 im Test

Mit dem iPad Pro 9,7 schrumpft Apple sein Flaggschiff-Tablet auf handliche Größe. Im Test kann das neue iPad überzeugen - der Preis ist jedoch nicht günstig.

© Apple

Das iPad Pro 9,7 ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Pro

  • sehr gute Performance
  • Gute Kameras
  • sehr gutes Display
  • lange Akkulaufzeit
  • eSIM

Contra

  • hoher Preis

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: befriedigend; Auszeichnung: "PC Magazin Top-Produkt"
95,0%

Knapp ein halbes Jahr nach Erscheinen des großen iPad Pro erhält das Profi-Tablet einen kleinen Bruder. Dabei ist Apples neuestem Sproß die Schrumpfkur durchaus bekommen. Denn das neue iPad Pro wiegt mit seinem 9,7 Zoll großen Bildschirm deutlich weniger als sein großer Bruder (444 g statt 723 g beim iPad Pro 12,9) und ist damit viel handlicher.

Dabei steckt fast die gleiche Rechenpower in dem geschrumpften Tablet, nämlich Apples 64-Bit-A9X-Chip. Und obwohl die Taktfrequenz des Dual-Core-Prozessors im Vergleich zum großen Bruder geringer ist, liegt die Performance in den Benchmarktests nur knapp unter dessen Werten. So meistert das kleinere iPad Pro die meisten Arbeiten und Spiele sowie Filme völlig problemlos, schnell und ruckelfrei.

Die Benchmarkergebnisse in der Übersicht:

Benchmark Wert
Antutu 61.996 Punkte
3DMark (Ice Storm Unlimited) 33.648 Punkte
Geekbench 5.230 Punkte
Browser (Octane) 20.161 Punkte
Akkulaufzeit 8:07 Stunden

Top-Ausstattung

Besser als bei seinem großen Vorgänger sind dafür die Kameras. Zwar mutet es immer noch etwas ungewöhnlich an, Bilder mit einem Tablet zu schießen, absolut machbar ist es aber mehr denn je. Schließlich hat Apple eine 12-Megapixel-Hauptkamera - die zwar ein wenig hervorsteht - und eine 5-Megapixel-Frontkamera verbaut. Außerdem verfügt das iPad Pro 9,7 über ein True-Tone-Blitzlicht. Damit gelingen nicht nur Schnappschüsse, sondern auch Scans.

Ebenso vorteilhaft wie alltagstauglich sind Neuerungen wie Umgebungslichtsensoren, die dafür sorgen, dass die Farbtemperatur des Displays automatisch an die Umgebungsbeleuchtung angepasst wird. Ist es also etwas dunkler, wird ein wärmerer Farbton eingestellt, der das Lesen von E-Books oder Webseiten angenehmer macht. Das IPS-Display ist ferner knackscharf und zeigt eine hohe Farbtreue.

© Apple

Für das geschrumpfte iPad Pro 9,7 gibt es als Erweiterung Stift und Tastatur.

Recht lange hält auch der Akku des iPad Pro 9,7 durch - bis zu acht Stunden lang laufen Videos. Besonders auf Auslandsreisen kann die eingebaute eSIM-Karte sehr praktisch sein, über die ohne einen Kartenwechsel gesurft werden kann.

Fazit

Die Schrumpfkur ist dem iPad Pro wirklich bekommen. Das kleinere Tablet ist handlicher und dank performanter Ausstattung sowie Funktionen der ideale Begleiter auf Reisen aller Art.

Zusatzinformation: Apple iPad Pro 9,7

  • Maße / Gewicht: 240 x 169,5 x 6,1 mm / 444 g
  • Displaygröße: 9,7 Zoll (24,6 cm)
  • Auflösung: 2.048 x 1.536 Pixel
  • Speicher: ab 16 GByte (bis 256 GByte)
  • Konnektivität: Bluetooth, WLAN, LTE/eSIM

iPhone-Tipp: Erweiterter Taschenrechner

Quelle: WEKA Media Publishing GmbH
So lässt sich in iOS auf dem iPhone der erweiterte Taschenrechner mit vielen nützlichen Funktionen aktivieren.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Der DVB-T Minituner erlaubt den Fernsehempfang auf dem neuen iPad 3 und dem iPhone 4S. Komplexe Installationsroutinen hat Apple für i-Geräte per se…
Praxistest

Das iPad mini ist klein und leicht, doch die neueste Technik hat Apple nicht in dem kompakten Ableger des iPads verbaut. Gefallen kann das handliche…
Neues Apple-Tablet

iPad Pro im Test: Was taugt das neue Apple-Tablet? Ein echter Ersatz für Laptop und Grafik-Tablett? Unsere Einschätzung vor dem Testbericht.
Tablet

94,0%
Wir haben Apples Mega-iPad im Test: Wie gut sind das iPad Pro und der Eingabestift Apple Pencil wirklich?
Apple Tablet

89,0%
Mit einem tollem Display und sehr guten Kameras, schließt das iPad Air technisch und auch preislich die Lücke zwischen…