Home-Office & Büro absichern

6 Business-Antiviren-Scanner im Vergleich

Arbeiten im Homeoffice ist das neue Normal. Ein guter Malware-Schutz und sinnvolle Zusatzfunktionen sind hier ebenso wichtig wie etwa für Selbstständige oder kleine Büros und Unternehmen. Wir haben sechs Sicherheits-Suiten getestet.

Inhalt
  1. 6 Business-Antiviren-Scanner im Vergleich
  2. Business-Antiviren-Scanner: Testverfahren, Ergebnisse & Fazit

© PopTika / Shutterstock

Wir testen sechs Business-Antiviren-Scanner für Sie.

Was vor zwei Jahren eher die Ausnahme war, ist heutzutage die Regel: Arbeiten im Homeoffice. Das hat, wie alles im Leben, Vor- und Nachteile. Denn in den heimischen Wänden herrscht ein ganz anderes Sicherheits-Niveau als in geschützten Unternehmensnetzwerken. Selbst wenn der Arbeitgeber einen gesicherten VPN-Zugang und einen sicher eingerichteten Rechner zur Verfügung stellt, können die Daten dennoch in Gefahr geraten. Denn der Rechner befindet sich eben nicht in der geschützten Unternehmensumgebung, sondern im heimischen Netzwerk.

Der Test nimmt sechs Sicherheits-Suiten für fünf Geräte oder mehr unter die Lupe. Dabei liegt das Augenmerk auch auf Funktionen für Homeoffice und Büros. Denn insbesondere kleinere Unternehmen verwenden keine ausgefeilten Buchhaltungs-Lösungen wie Datev, sondern führen jede Überweisung über die Webseite der Bank durch. Ein sicheres Online-Banking gehört somit zur Grundausstattung, gleichermaßen Schutz vor Phishing und Spam.

Dazu gesellt sich ein Diebstahlschutz für verlorene oder gestohlene Geräte. Gerade wenn mehrere Geräte zu schützen sind, ist eine zentrale Management-Konsole sinnvoll. Und im Zeitalter der Videokonferenzen sollten Sie nicht die Kontrolle darüber verlieren, welche Apps auf Kamera und Mikrofon zugreifen. Wem die Funktionen nicht ausreichen: Praktisch alle Anbieter haben auch Unternehmens-Suiten im Portfolio.

Bitdefender Total Security

Direkt nach der Installation erfolgt eine erste Sicherheitsbewertung des Rechners. Danach ist ein Benutzerkonto erforderlich, um auf die Management-Konsole zu gelangen, die sich Bitdefender Central nennt. Das Programm bewertet dabei die Qualität des Passworts und weist zu schwache Exemplare zurück.

Über die Konsole lassen sich weitere Geräte hinzufügen, aus der Ferne ein Malware- und Schwachstellen-Scan durchführen und ein Diebstahlschutz einrichten. Im Notfall können Sie das Gerät über die Konsole sperren oder die darauf befindlichen Daten löschen.

© pcmagazin

Über die Management Konsole von Bitdefender lassen sich Untersuchungen aus der Ferne anstoßen.

Die Bedienoberfläche ist klar strukturiert und übersichtlich. Praktisch: Die am häufigsten genutzten Funktionen lassen sich am Dashboard anheften. Zudem stehen Profile zur Auswahl, etwa ein Arbeitsprofil oder ein Öffentliches WLAN-Profil.

Das Arbeitsprofil verschont den Nutzer vor Benachrichtigungen, die insbesondere im Homeoffice ebenso nervig wie ablenkend sind. Mit der VPN-Funktion lässt sich die Arbeit auch in den heimischen vier Wänden erledigen, ohne dass Sie Angst haben müssen, sensible Daten zu verlieren.

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

PC Magazin Testnote: sehr gut

Details: Bitdefender Total Security

  • Internet: www.bitdefender.de
  • Gesamtwertung: 93 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: sehr gut; "Testsieger"
  • Homeoffice & Verwaltung (24 max.): 18 Punkte
  • Virenerkennung (60 max.): 59 Punkte
  • Sicherheitsfunktionen (16 max.): 16 Punkte

Fazit: Bitdefender Total Security

Eine sehr gute Erkennungsrate von Malware, gepaart mit einer guten Ausstattung fürs Office, verhelfen Bitdefender zum Testsieg.

Eset Smart Security Premium

Über das MyEset-Konto können Sie die Lizenzen verwalten und Geräte hinzufügen. Ein Diebstahlschutz ist ebenfalls vorhanden, Scans aus der Ferne sind hingegen nicht möglich. Nach der Installation startet automatisch ein Erst-Scan.

Die Funktion Secure Data verschlüsselt Daten auf dem Rechner oder angeschlossenen Laufwerken und ermöglicht so eine sichere Kollaboration und die Weitergabe von Daten. Eset bringt ein Tool namens Sicheres Heimnetzwerk mit, das Tipps gibt und den Router sowie die vernetzten Geräte überprüft.

© pcmagazin

Die Funktion "Secure Data" verschlüsselt Daten und ermöglicht so eine sichere Weitergabe.

Die Bedienoberfläche wirkt etwas spartanisch, ist aber durchaus zweckmäßig. Die einzelnen Komponenten und Funktionen lassen sich über Erweiterte Einstellungen sehr detailliert konfigurieren. Zusätzlich zum Machine Learning in der Cloud sind auch lokale ML-Algorithmen implementiert, um unbekannte Malware-Formen zu erkennen. Die cloudgestützte Scan-Technik beschleunigt den Scan-Vorgang.

© pc-magazin.de

PC Magazin Testnote: gut.

Details Eset Smart Security Premium

  • Internet: www.eset.com/de/home/smart-security-premium
  • Gesamtwertung: 79 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut
  • Homeoffice & Verwaltung (24 max.): 12 Punkte
  • Virenerkennung (60 max.): 55 Punkte
  • Sicherheitsfunktionen (16 max.): 12 Punkte

Fazit: Eset Smart Security Premium

Eset überzeugt bei der Performance und bietet ein gutes Schutz-Niveau. In Sachen Ausstattung zeigen sich hingegen einige Lücken.

Kaspersky Total Security

Kaspersky lässt sich in vier Fenstern zunächst alles mögliche bestätigen. Über die zentrale Management-Konsole My Kaspersky können Sie Geräte und Lizenzen verwalten und aus der Ferne schnelle oder vollständige Untersuchungen anstoßen.

VPN für sichere Verbindungen ist vorhanden, aber limitiert. Immerhin fällt dieses Limit mit 300 MByte pro Gerät und Tag vergleichsweise großzügig aus. Kaspersky verwendet eine cloudgestützte Datenbank, um Gefahren schnell zu erkennen.

© pcmagazin

Testsieger Kaspersky bleibt beim gewohnten Kachel-Look und überzeugt bei den Funktionen.

Total Security bringt eine selten gewordene Funktion mit: Es lassen sich Notfall-CDs erstellen. Wie der Großteil der Konkurrenz kann es unautorisierte Zugriffe auf die Webcam verhindern, das Mikrofon bleibt jedoch ungeschützt. Sogar einfache Backup-Funktionen sind im Paket enthalten, um Sicherungskopien von wichtigen Daten zu erstellen.

© WEKA MEDIA PUBLISHING

PC Magazin Testnote: sehr gut.

Details Kaspersky Total Security

  • Internet: www.kaspersky.de/total-security
  • Gesamtwertung: 92 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: sehr gut
  • Homeoffice & Verwaltung (24 max.): 22 Punkte
  • Virenerkennung (60 max.): 56 Punkte
  • Sicherheitsfunktionen (16 max.): 14 Punkte

Fazit: Kaspersky Total Security

Kaspersky erreicht bei der Ausstattung die höchste Punktzahl. Trotz der ebenfalls guten Schutzleistung reicht es nicht ganz zum Testsieg.

McAfee Total Protection

Das Web-Konto erfordert ein sicheres Passwort, bietet aber nur sehr rudimentäre Funktionen wie die Verwaltung der Software-Lizenzen. Ein automatischer Scan nach der Installation erfolgt nicht, lässt sich aber mit einem Mausklick anstoßen.

In Sachen Privatsphäre macht das Programm Jagd auf Cookies und Tracker. Ein Datentresor schützt vertrauliche Daten, die sich alternativ auch unwiederbringlich schreddern lassen.

© pcmagazin

Detaillierte Sicherheitsberichte informieren über Schwachstellen, Web- und Virenschutz.

McAfee macht auf veraltete Programme aufmerksam, die möglicherweise Sicherheitslücken enthalten. Informativ sind die Sicherheitsberichte, die über Bereiche informieren wie Schwachstellen-Scanner, Webschutz und Virenschutz. Total Protection bringt wesentliche Sicherheitsfunktionen mit, das VPN fürs Homeoffice gibt es aber nur im Abo-Modell.

© pc-magazin.de

PC Magazin Testnote: gut.

Details McAfee Total Protection

  • Internet: www.mcafee.com
  • Gesamtwertung: 80 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut
  • Homeoffice & Verwaltung (24 max.): 16 Punkte
  • Virenerkennung (60 max.): 58 Punkte
  • Sicherheitsfunktionen (16 max.): 6 Punkte

Fazit: McAfee Total Protection

McAfee erzielt im Test die zweitbeste Punktzahl bei der Virenerkennung. Das VPN fürs Homeoffice gibt es allerdings nur für die Abo-Kunden.

Norton 360 Deluxe

Ein Alleinstellungsmerkmal von Norton 360 Deluxe sind 50 GByte Cloud-Speicher für Backups, um wichtige Dokumente zu sichern und auch dann zur Verfügung zu haben, wenn etwa die Festplatte ihren Geist aufgibt. Die Verschlüsselungsfunktion bietet zudem einen Weg, Dateien vor unautorisierten Zugriffen zu schützen.

Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die VPN-Funktion, die, anders als bei den anderen Sicherheits-Suiten im Testfeld, nicht limitiert ist. Die Bedienoberfläche ist Geschmacksache, ermöglicht aber einen schnellen Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Prime Day 2021

Beim Amazon Prime Day finden Sie Schutzprogramme deutlich günstiger als an anderen Tagen. Unsere Tipps für günstige Antivirus-Software.

Dark Web Monitoring durchsucht Marktplätze im Darknet nach E-Mail-Adressen des Anwenders und benachrichtigt diesen bei Treffern. Im Real-World-Test offenbaren sich Schwächen: Norton 360 Deluxe blockiert nur 98,6 Prozent der Bedrohungen und produziert gleichzeitig die meisten False Positives.

© pc-magazin.de

PC Magazin Testnote: gut.

Details Norton 360 Deluxe

  • Internet: www.norton.com/
  • Gesamtwertung: 78 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut
  • Homeoffice & Verwaltung (24 max.): 16 Punkte
  • Virenerkennung (60 max.): 56 Punkte
  • Sicherheitsfunktionen (16 max.): 6 Punkte

Fazit Norton 360 Deluxe

Norton 360 bietet viele Funktionen inklusive unlimitiertem VPN. Auch bei der Virenerkennung schneidet das Produkt gut ab.

Trend Micro Maximum Security

Maximum Security bietet kaum Büro- und Business-Funktionen. Auch eine zentrale Management-Konsole sucht man, ebenso wie VPN, vergeblich. Hier ist die größere Unternehmens-Version die bessere Wahl. Bereits vor der eigentlichen Installation startet ein erster Scan.

© pcmagazin

Homeoffice- und Büro-Funktionen finden sich nur in den Business Produkten.

Cloud-basierte KI-Technologie soll bekannte wie auch neuartige Formen von Malware erkennen. Die Suche nach Malware lässt sich detailliert konfigurieren, und ein Silent Mode schützt vor störenden Benachrichtigungen. Ein Ordnerschutzschild stellt einen Schutzmechanismus dar, der den Zugriff auf Dateien in geschützten Ordnern einschränkt.

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

PC Magazin Testnote: befriedigend

Details Trend Micro Maximum Security

  • Internet: https://www.trendmicro.com
  • Gesamtwertung: 57 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut
  • Homeoffice & Verwaltung (24 max.): 1 Punkt
  • Virenerkennung (60 max.): 48 Punkte
  • Sicherheitsfunktionen (16 max.): 8 Punkte

Fazit: Trend Micro Maximum Security

Bei Trend Micro finden sich Funktionen für Homeoffice und Büro in den größeren Business-Versionen. Beim Malware-Schutz besteht Nachholbedarf.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sicherheitslösungen für KMU

Im Antivirus-Test 2019 Business küren wir die beste Sicherheits-Suite für Unternehmen. Wer bringt den besten Schutz gegen Trojaner und andere Malware?
Internet-Security-Suiten für Smartphone und Tablet

McAffee, Kaspersky und Co: Die Security-Suiten für Android haben ein beachtliches Niveau erreicht, wie unser Android Antivirus Test 2019 zeigt.
Die besten Internet-Security-Suiten

Kaspersky, Bitdefender, Avira und Co: Welcher Virenscanner ist der beste? Im Antivirus Test 2019 vergleichen wir 12 Security-Suiten für Windows 10,…
Marke, Qualität, Sicherheit & Kundenservice

Antivirensoftware kann den Rechner wirksam vor Gefahren von außen schützen. Doch wie beurteilen Kunden ihr aktuell verwendetes Programm? Wir wollten…
Die besten Internet-Security-Suiten

Welcher Virenscanner ist der beste? In unserem Antivirus Test 2020 vergleichen wir 12 Security-Suiten für Windows von kostenlos bis zu 100 Euro.