Testbericht

AgfaPhoto AS1150

Der kompakte Scanner (16 x 5 x 4 cm) für Fotos (bis 10 x 15 cm) und Kleinbild-Negativstreifen bietet eine optisch Auflösung von bis zu 1.800 x 1.200 Pixeln. Das ist für den Hausgebrauch durchaus ausreichend.

© PCgo

Die Bilder lassen sich direkt auf eine optionale Speicherkarte (SD, SDHC, MMC, MS, xD) im JPEG-Format ablegen, per USB an den PC oder einen USB-kompatiblen digitalen Bilderrahmen senden. Ein Fotoscan dauert nur etwa 10 Sekunden. Strom bekommt der Scanner aus der Steckdose.

Testurteil:

AgfaPhoto AS1150

99,99 €; www.agfaphoto.com + kompakte Bauweise+ schneller Scan- kein Akku

Gesamtwertung: sehr gut 81 %

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

IP-TV & Streaming

Mit leistungsfähigeren Netzen nimmt das Thema Fernsehen über Internet immer mehr Fahrt auf. Die Telekom setzt schon lange auf diesen Trend und scheint…
Bluetooth-Lautsprecher

Wir haben den MusicMan LED SoundBlaster BT-X 56 einem Praxischeck unterzogen. Was dieser Sound-Zylinder zum Umhängen bietet, lesen Sie in unserem…
Mobiler 5G-Hotspot mit Wi-Fi 6

85,0%
Das 5G-Netz erreicht nicht nur immer mehr Mobilfunknutzer in Deutschland; auch die Auswahl bei den Endgeräten wird immer…
Fuchs in der Falle

Wildkameras hängen gut getarnt im Baum und nehmen Tag und Nacht unbemerkt Fotos auf. Wie haben fünf günstige Modelle verglichen.
Tarifcheck

Bei SIMon mobile gibt es ganze 8 GByte Surfvolumen sowie eine Telefon- und SMS-Allnetflatrate für 8,99 Euro. Für wen sich das lohnt, verrät unser…