Testbericht

AgfaPhoto AS1150

Der kompakte Scanner (16 x 5 x 4 cm) für Fotos (bis 10 x 15 cm) und Kleinbild-Negativstreifen bietet eine optisch Auflösung von bis zu 1.800 x 1.200 Pixeln. Das ist für den Hausgebrauch durchaus ausreichend.

© PCgo

Die Bilder lassen sich direkt auf eine optionale Speicherkarte (SD, SDHC, MMC, MS, xD) im JPEG-Format ablegen, per USB an den PC oder einen USB-kompatiblen digitalen Bilderrahmen senden. Ein Fotoscan dauert nur etwa 10 Sekunden. Strom bekommt der Scanner aus der Steckdose.

Testurteil:

AgfaPhoto AS1150

99,99 €; www.agfaphoto.com + kompakte Bauweise+ schneller Scan- kein Akku

Gesamtwertung: sehr gut 81 %

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sounddeck

86,0%
Canton wird smart, und das nicht zum ersten Mal. Jetzt bekommt auch das erste Sounddeck das neue Elektronik-Modul…
Dashcam

Die Dashcam NavGear MDV-5600.dual mit zwei Objektiven überwacht das Verkehrsgeschehen vor dem Fahrzeug und den Innenraum.
Soundbar

72,0%
Zum Jubiläum stellt Denon seine erste Chromecast Soundbar vor, die für nur 330 Euro noch weitere Überraschungen bereit…
Beamer

68,0%
Ultrakurzdistanzbeamer sind eine tolle Lösung, lassen sie sich leicht installieren und sind äußerst kontraststark. Mehr…
Filme, Serien, Games

Finde den Bösewicht! Was Brettspiele wie Cluedo weltberühmt machte, funktioniert auch auf dem PC. Among Us benötigte zwei Jahre Anlaufzeit. Wir haben…