Testbericht

Acer Iconia W700 im Test

Ein Tablet mit Windows-8-Betriebssystem hat nicht nur den Vorteil, dass man darauf alle Programme nutzen kann, die man von einem gewöhnlichen Rechner kennt. Wir haben das Acer-Tablet getestet.

© Hersteller/Archiv

Acer,Tablet,Apple Pad,Notebook

Pro

  • starker Prozessor
  • sehr flüssige Bedienung

Contra

Darüber hinaus lassen sich auch Codec Packs installieren, damit es bei der Filmwiedergabe zu keinen Problemen kommt.

Mit seinem eingebauten Intel-Core-i5-Prozessor lässt sich das Acer Iconia W700 sogar als ausgewachsener Computer bezeichnen. Die Bedienung wirkt deshalbflüssiger als beispielsweise auf dem Apple iPad.

Auch Spiele laufen einwandfrei auf dem Acer-Tablet. Dennoch wird der Akku nicht übermäßig belastet. Der richtige Kompromiss also für einen Rechner, der sowohl im Arbeitszimmer als auch unterwegs zum Einsatz kommen soll.

Für den Filmkonsum spricht das Full-HD-Display im 16:9-Format. Das verbaute Panel spiegelt zwar auch bei Sonneneinstrahlung, die Farben bleiben aber auch unter spitzen Blickwinkeln stimmig. Die solide Verarbeitung genügt gehobenen Ansprüchen. Das kann man von den beiden nach unten strahlenden Lautsprecher jedoch nicht sagen.

Fazit

Starkes Tablet, das auch sehr gute Dienste als Notebook leistet. Dagegen ist es nicht besonders leicht.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Apple hat die dritte Generation seiner Multimedia-Box Apple TV vorgestellt. Was die TV-Box alles kann haben wir getestet.
Ultra HD

Sony bringt im Sommer 2013 seinen ersten 4K-Media-Player auf den Markt. Der Media Player kommt inklusive 10 Filmen in 4K-Auflösung.
TV für unterwegs

Für beste Unterhaltung unterwegs sorgen insbesondere Tablets. Wir sagen Ihnen, was Sie vor dem Kauf wissen sollten, und testen vielversprechende…
Testbericht

Das Google Nexus 7 bietet viel Leistung für wenig Geld. Seine robuste aber kompakte Bauart hat im Test überzeugt.
Testbericht

Das ultrascharfe Retina-Display wurde erstmals im iPad 3 verbaut und steckt jetzt auch im Nachfolger. Wir haben das iPad 4 von Apple getestet.