Alles drin

Acer Aspire Z5710

18.8.2010 von Klaus Länger

ca. 1:10 Min
Testbericht
  1. Touch-All-in-One-PCs im Vergleich
  2. Acer Aspire Z5710
  3. Asus Eee Top 2010PNT
  4. Lenovo IdeaCentre A300
  5. MSI Wind Top AE2400

Nummer 5 lebt

image.jpg
Unter der silbernen Hülle des Acer-All-in-One arbeitet ein Intel Core i5-530 als Prozessor.
© PC Magazin

Der Aspire Z5710 von Acer ist der erste All-in-One mit Intel-Core-i5-Prozessor auf dem Markt. Unter der rot-silbernen Hülle des 24-Zöllers arbeitet ein i5-530 mit 2,93 GHz Taktfrequenz. Die im Prozessor integrierte Grafikeinheit nutzt der Z5710 nicht, stattdessen sorgt ein GeForce G210M für die Grafik. Mit 1100 Punkten im 3DMark Vantage ist aber auch die Nvidia-Mobilgrafik eher langsam, mit 3D-Spielen kommt der Acer nur sehr eingeschränkt zurecht.

In der Systemleistung schiebt sich der Aspire Z5710 mit 6191 Punkten im PC Mark Vantage sogar vor den MSI Wind Top AE2400, obwohl der über einen echten Quadcore-Prozessor verfügt und der Acer nur über eine Dualcore-CPU mit Hyperthreading. Nur bei der reinen CPU-Leistung hat der MSI knapp die Nase vorn, wie der Rendering-Benchmark Cinebench R11.5 mit 2,40 gegenüber 2,38 Punkten belegt.

image.jpg
Das Slot-in-Laufwerk des Acer Aspire Z5710 ist praktisch in der Handhabung.
© PC Magazin

Die mit 106 MByte/s schnelle 500-GByte-Festplatte von Seagate bietet genügend Platz für Programme, Daten und aufgezeichnete TV-Sendungen. Der vertikal eingebaute DVD-Brenner in Slot-in-Bauform ist besser zu bedienen als die Slimline-Tray-Laufwerke in den All-in-Ones von Asus und MSI.

Acer hat den Aspire Z5710 konsequenter für die Multitouchbedienung ausgelegt, als Asus und MSI. Eine eigene Taste an der Front des Rechners ruft die Acer Touch Suite auf, die auch eine eigene Oberfläche für alle Touch-Programme bereit stellt. Auch das vorinstallierte Power Cinema von Cyberlink kann über Gesten bedient werden.

Fazit:

Der Acer Aspire Z5710 sieht attraktiv aus, und ist mit dem Core i5 flott unterwegs. Lediglich eine schnellere Grafik hätte dem mit 1200 Euro nicht ganz billigen All-in-One gut getan.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Acer, PC

ALL-IN-ONE-PC (23,6-Zoll-IPS)

Acer Aspire Z3-600 im Test

Der Acer Aspire Z3-600 mit 21-Zoll-Display überzeugte im Test. Mit seinem integrierten Akku kann der Windows-8-PC mit Touchscreen auch als Tablet…

MSI AG240 im Test: Der neue All-In-One-PC im Review

All-in-One-Rechner

MSI AG240 im Test

MSI hat alles in den All-in-One AG240 gepackt, was gut und teuer ist: Quadcore i7, GeForce GTX 860M und zwei SSDs im Raid-0-Verbund. Der Aufwand zahlt…

HP Envy Recline 27 - Test

All-in-One PC

HP Envy Recline 27 im Test

Der All-in-One-PC HP Envy Recline 27 kann auf Wunsch wie ein Riesentablet bedient werden. Aber auch als Desktop-PC kann er punkten.

Acer Aspire U5-620

All-in-One-Rechner

Acer Aspire U5-620 im Test

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…

Dell All-In-One Inspirion 23 7000

All-In-One-PC

Dell Inspirion 23 7000 im Test

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.