Testbericht

Acer Aspire Timeline Ultra M3 im Test

Das Aspire Timeline Ultra M3 von Acer ist einer der ersten Vertreter der großformatigen Ultrabooks. Der Test zeigt, was es kann.

© Hersteller/Archiv

Acer Aspire Timeline Ultra M3

Pro

  • gute 3D-Leistung
  • sehr gute Akkulaufzeit

Contra

  • flaues Display

Fazit

Im Test gefällt die gute 3D-Leistung des 799 Euro teuren Aspire Timeline Ultra M3. Auch die Akkulaufzeit kann überzeugen. Negativ ist das etwas flaue Display.

Für ein Gerät mit 15,5-Zoll-Display und DVD-Brenner ist das M3 mit einer Höhe von 20,7 mm äußerst flach und zudem nur 2,25 kg schwer. Als CPU dient ein Intel Core-i5-2467M, kombiniert mit einem Ge-Force GT 640M. Die Nvidia-GPU gehört zur neuen Kepler-Generation und liefert mit 1776 Punkten im 3DMark 11 eine ordentliche 3D-Leistung. Das etwas flaue Glossy-Display stellt nur eine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten dar.

Glänzen kann der mit 5982 Punkten im PCMark Vantage flotte Aspire bei der Akkulaufzeit: Im MobileMark 2007 hielt das Notebook mehr als acht Stunden durch. Hier ist dank der Optimus-Umschaltung statt des Nvidia-Chips primär die sparsame Grafikeinheit in der Intel-CPU aktiv.

Für ein schnelles Aufwachen sorgt eine kleine SSD, als Massenspeicher dient eine 500-GByte- HDD. Sämtliche Schnittstellen liegen wenig praktisch auf der Rückseite des Gehäuses, einer der drei USB-Slots unterstützt USB 3.0.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…