Fünferbande

Acer Aspire 7745G

© PC Magazin

© PC Magazin

Der Auswurfknopf des Blu-ray-Combo-Laufwerks im Acer Aspire 7745G ist ungünstig angeordnet.

Acers Aspire 7745G ist das erste der drei 17-Zoll-Geräte im Test und es ist das Notebook mit der stärksten Grafik. Mit der mobilen Radeon HD5850 erreicht das mit einem Core i5-430M ausgestattete Aspire 7745G im 3DMark Vantage immerhin 4952 Punkte, das 1,5fache einiger der anderen Notebooks im Testfeld. Auch beim Spiele-Benchmark Decil May Cry 4 (DMC4) hat das Acer mit 59,8 fps die Nase vorn. Allerdings verfügt der mobile HD 5850 trotzdem nur über etwa die Hälfte der Leistung der Desktop-Variante des ATI-Chips.

Wenn eher eine lange Akkulaufzeit als eine schnelle Grafik gefragt ist, dann kann man das Aspire auch auf die integrierte Intel-Grafik umschalten. Allerdings erfolgt der Wechsel nicht automatisch und wird von einem flackernden Display begleitet. Mit der Intel-Grafik kommt das Acer auf extrem lange 610 Minuten beim MobileMark, das mit weitem Abstand beste Ergebnis im Testfeld. Aber selbst unter Volllast mit der ATI-Grafik hält das Aspire 7745G volle 120 Minuten durch.

Verantwortlich dafür ist der im Testgerät eingebaute 9-Zellen-Akku mit einer Kapazität von 9000 mAh, der allerdings mit 258 Minuten auch die längste Ladezeit erfordert. Zudem ist das Acer-Notebook mit 3,2 kg das schwerste Gerät im Test.

Das 949 Euro teure Acer-Notebook ist neben dem Sony das zweite Notebook, das mit einem Blu-ray-Combo-Laufwerk ausgestattet ist. Allerdings ist der Auswurfknopf ungünstig angeordnet und das 17-Zoll-Display stellt nicht die Full-HD-Auflösung, sondern nur 1600 x 900 Bildpunkte dar. Die Tastatur ist beim Tippen etwas nachgiebig, dafür ist das Multitouch-Touchpad angenehm groß. In der Ausstattungsliste fehlen Bluetooth, eSATA und ein Express-Card-Schacht.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Mit seinem 18,4-Zoll-Display und einem Gewicht von 4,6 Kilogramm ist der Qosmio X500-14W ein klassisches Desktop-Replacement-Notebook. Als Prozessor…
Testbericht

Der Qosmio X500-167 ist die jüngste Inkarnation des großen Desktop-Replacements von Toshiba.
Testbericht

Mit einem 17,3-Zoll-Display und einem Gewicht von 3 kg gehört das 700-Euro-Notebook Envy dv7-7200sg von HP in die Klasse der Desktop-Replacements. Wir…
Aldi Laptop

Aldi Nord hat mit dem Medion Akoya E7226 (MD 99420) ab dem 28. August 2014 ein neues Notebook im Regal. Was denken Tester über den Aldi-Laptop?
Aldi-Notebook seit 25. Juni

Aldi hat das neue Notebook Medion Akoya E7416 (MD 99585) seit dem 25. Juni im Angebot. Unsere Tester sagen: ein gutes Upgrade für den Januar-Laptop.